Kim Kardashian: Sie bedankt sich für die Strafmilderung

Kim Kardashian bedankt sich bei Donald Trump

"Ich bin Donald Trump, Jared Kushner und jedem, der Mitgefühl gezeigt und unzählige Stunden in diesen wichtigen Moment für Ms. Alice Marie Johnson investiert hat, so dankbar. Ihre Strafmilderung ist inspirierend und gibt so vielen anderen, die ebenfalls eine zweite Chance verdienen, Hoffnung."

Kim Kardashian (37, "Keeping Up With the Kardashians") hat offenbar einen bleibenden Eindruck bei US-Präsident Donald Trump (71) hinterlassen. Bei einem Treffen hatte sich Kardashian für die 63-jährige Großmutter Alice Marie Johnson eingesetzt, die nach einem Drogendelikt 22 Jahre hinter Gittern saß. Trump hatte daraufhin die "Mustergefangene", wie es in einer offiziellen Mitteilung heißt, begnadigt. Ursprünglich sollte diese eine lebenslange Haftstrafe verbüßen, sie habe sich aber eine zweite Chance verdient. Kardashian bedankte sich via Twitter bei Trump und erklärte, dass sie nie den Moment vergessen werde, in dem sie Johnson am Telefon davon berichten konnte, dass der Präsident sie begnadigt habe.

SpotOnNews
Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.