Kim Kardashian: Sie hat immer noch Kerben im Rücken

Kim Kardashian erlitt durch ihr Met-Gala-Outfit höllische Schmerzen

Was machen Promis nicht alles für einen perfekten, glamourösen Auftritt. Kim Kardashian (38, "Keeping Up with the Kardasians") nimmt dafür sogar höllische Schmerzen in Kauf. Wie der Reality-Star nun in einem Interview mit dem "WSJ. Magazine" erzählte, habe sie in ihrem Leben noch nie solche Schmerzen gespürt. Das Kleid habe sogar Kerben auf ihrem Bauch und auf ihrem Rücken hinterlassen.

Doch neben diesen unsagbaren Schmerzen, verursachte das perlenbesetzte Kleid aus Silikon von Modedesigner Thierry Mugler (70) noch weiter Unannehmlichkeiten. Denn das Kleid wurde mit einer Korsage kombiniert, die zwar eine schlanke Taille zauberte, aber auch so eng war, dass Kim fasst nicht atmen konnte. Sie musste im Vorfeld sogar bestimmte Atemübungen lernen, um nicht ohnmächtig zu werden. Zudem war es in dem Kleid weder möglich sich hinzusetzen, noch auf die Toilette zu gehen.

SpotOnNews
Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.