Kim Porter: Die Todesursache steht fest

Sie wurde nur 47 Jahre alt. Jetzt steht fest, woran Kim Porter gestorben ist: Die Ex von Sean Combs hatte offenbar eine Lungenentzündung.

Model Kim Porter (1971-2018) ist an einer Lungenentzündung gestorben. Laut "The Blast" gab der Gerichtsmediziner als Todesursache eine sogenannte Lobärpneumonie an. Die Ex-Freundin von Rapper Sean "Diddy" Combs (49) war am Morgen des 15. Novembers tot in ihrem Anwesen in Toluca Lake, Los Angeles, aufgefunden worden. Sie wurde nur 47 Jahre alt. Vor ihrem Tod soll Porter angeblich tagelang grippeähnliche Symptome gehabt haben.

Porter hinterlässt vier Kinder. Drei davon stammen aus der Beziehung zu Musik-Star Sean Combs. Die beiden wurden in den 1990er Jahren ein Paar. Gemeinsam bekamen sie Sohn Christian Casey Combs (20) und die Zwillingsmädchen Jessie James und D'Lila Star Combs (12). Porter brachte zudem einen weiteren Sohn, Quincy (27), mit in die Beziehung; Combs hat ebenfalls noch einen Sohn und eine Tochter. Nach turbulenten Beziehungsjahren trennten sich Porter und Combs 2007 endgültig, blieben aber eng verbunden. Ende November war Porter in ihrer Heimatstadt Columbus, Georgia, beigesetzt worden.

SpotOnNews
Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.