VG-Wort Pixel

König Felipe VI. Spaniens Monarch meldet sich nach Corona-Infektion zurück

König Felipe von Spanien und seine Ehefrau Letizia beim ersten gemeinsamen Auftritt nach der Corona-Infektion des Monarchen.
König Felipe von Spanien und seine Ehefrau Letizia beim ersten gemeinsamen Auftritt nach der Corona-Infektion des Monarchen.
© imago/ZUMA Wire
Spaniens König Felipe VI. ist vor zwei Wochen positiv auf Corona getestet worden. Nun hat er wieder einen öffentlichen Auftritt absolviert.

Der spanische König Felipe VI. (54) hat seinen ersten öffentlichen Auftritt absolviert, nachdem er Anfang des Monats positiv auf das Coronavirus getestet wurde. Der 54-Jährige erschien offenbar bestens gelaunt in einem eleganten schwarzen Anzug mit marineblauer Krawatte bei einer Veranstaltung im Teatro Real in Madrid.

An seiner Seite war dabei seine Ehefrau, Letizia von Spanien (49). Sie entschied sich für ein schwarzes Midikleid mit Beinschlitz. Dazu kombinierte sie schwarze spitze Pumps und eine schwarze Clutch.

Das spanische Königshaus hatte am 9. Februar mitgeteilt, dass der König positiv auf das Coronavirus getestet worden ist. Zuvor hatte er leichte Symptome gezeigt, hieß es. Felipe hatte sich anschließend in seiner Residenz isoliert und offizielle Aufgaben von dort aus wahrgenommen. Sein allgemeiner Gesundheitszustand sei gut, wurde zudem verkündet.

Sorge um die Queen

In den vergangenen Wochen wurden eine Reihe hochrangiger europäischer Royals positiv auf das Coronavirus getestet. Neben Felipe war darunter auch Dänemarks Königin Margrethe II. (81) und - wie nun am Wochenende bekannt wurde - auch Queen Elizabeth II. (95). Der britische Thronfolger Prinz Charles (73) war ebenfalls betroffen. Nach einer tagelangen Selbstisolation hat der älteste Sohn der Queen inzwischen wieder einen öffentlichen Termin wahrgenommen.

Die Königin selbst habe "leichte, erkältungsähnliche Symptome", erklärte am Sonntag (20. Februar) der Buckingham Palast. Dennoch werde sie in den kommenden Tagen "leichten Tätigkeiten" wie Online-Audienzen und Telefonkonferenzen auf Schloss Windsor nachgehen können, heiß es. Lediglich eine persönliche Veranstaltung musste wohl abgesagt werden. Wie weiter berichtet wurde, soll die Queen trotz ihres Alters und leichter Erkältungssymptome, die auf das Virus zurückzuführen sind, am Sonntag am Fernseher gejubelt haben, als ihr Pferd Kincardine beim Rennen in Newbury gewann.

SpotOnNews

Mehr zum Thema