VG-Wort Pixel

Konzert von Helene Fischer Wissenswertes zum Mega-Event in München

Helene Fischer ist endlich wieder live zu erleben.
Helene Fischer ist endlich wieder live zu erleben.
© Anelia Janeva
Am 20. August gibt Helene Fischer die bisher größte Show ihrer Karriere. Bis zu 150.000 Fans haben die Chance, den Schlagerstar zu erleben.

Im Jahr 2022 gibt Helene Fischer (38) nur ein einziges Deutschland-Konzert. Die Show wird gleichzeitig die größte ihrer bisherigen Karriere sein. Am 20. August tritt die Schlagerkönigin auf dem Open-Air-Gelände der Messe München auf. Bei dem Mega-Event jagt ein Superlativ den nächsten.

Wie die Konzert-Kulisse wirken könnte, hat man bereits bei der Show von Andreas Gabalier (37) am 6. August gesehen. Auf seinem Instagram-Account hat der selbernannte Volks-Rock'n'Roller sein Event Revue passieren lassen. "Für die Ewigkeit", schrieb er zu zwei Fotos, die ihn auf der gigantischen Bühne vor einem Publikumsmeer zeigen. Neben Gabalier und Fischer wird Robbie Williams (48) der dritte Star sein, der 2022 auf dem Open-Air-Gelände der Messe München auftritt. Sein Konzert steigt am 27. August.

Riesige Bühne misst 150 Meter

Für die drei Events wurde eine Bühne gebaut, wie es sie in Deutschland noch nicht gegeben hat. Auf 150 Metern können die Stars eine riesige Show bieten. Die Aufbauarbeiten für das Spektakel begannen bereits im Juli. Der Veranstalter, die Leutgeb Entertainment Group, nahm die Fans schrittweise mit und zeigte die Entstehung der riesigen Bühne auf Instagram.

Die "Süddeutsche Zeitung" konnte Anfang August einen Blick hinter die Kulissen werfen. 5.000 Scheinwerfer sorgen demnach für die richtige Beleuchtung. Die Bühne ist nach oben hin offen. Sollte es regnen, gibt es eine zweite Ebene, unter der sich die Musiker unterstellen können. Allein diese Brücke sei 50 Meter breit.

Nicht nur die Bühne ist enorm, auch der Platz für die Zuschauerinnen und Zuschauer: 150.000 Fans haben auf dem Gelände Platz. Bei Andreas Gabalier feierten immerhin 90.000 Fans. Anfang August waren für Helene Fischer bereits 130.000 Tickets verkauft.

Zahlen zum Mega-Event

5.000 Mitarbeiter kümmern sich laut "Süddeutscher Zeitung" um das Projekt, 500 Sattelschlepper fuhren die Ausrüstung an den Veranstaltungsort. Die Sicherheit der Besucher liegt dem Veranstalter Klaus Leutgeb laut eigener Aussage sehr am Herzen. Allein für die Blitzschutzanlage habe man 500.000 Euro ausgegeben.

Wird man in dieser großen Kulisse Helene Fischer als einzelner Fan überhaupt auf der Bühne erkennen können? Niemand soll weiter als 168 Meter von der Bühne entfernt sein. Für den richtigen Sound sorgen 18 Lautsprechertürme.

Wissenswertes für Fans

Das Konzert beginnt zwar erst um 20 Uhr, der Einlass auf das Veranstaltungsgelände startet aber bereits um 12 Uhr mittags. Um sich die Zeit bis zur Show von Helene Fischer zu vertreiben, gibt es laut der Webseite des Veranstalters ein sogenanntes Erlebnisgelände, das zahlreiche Getränke- und Essensstände bietet.

Das Event findet auch bei Schlechtwetter statt. Besucher sollten deswegen an Regenschutz denken. Weitere empfohlene Mitbringsel sind ein Gehör- sowie Sonnenschutz und festes Schuhwerk. An heißen Tagen ist es zudem unerlässlich, genug Wasser zu trinken. Bestens vorbereitet steht dem Besuch des bis dato größten Helene-Fischer-Konzerts nichts mehr im Wege.

SpotOnNews


Mehr zum Thema