VG-Wort Pixel

Kopenhagen Fashion Week Das sind die wichtigsten Stilregeln aus Dänemark

Die dänischen It-Girls Jeanette Madsen, Emili Sindlev und Thora Valdimars (v.l.n.r.) sind Expertinnen in Sachen Scandi-Style.
Die dänischen It-Girls Jeanette Madsen, Emili Sindlev und Thora Valdimars (v.l.n.r.) sind Expertinnen in Sachen Scandi-Style.
© Mauro Del Signore/Shutterstock.com
Die Blicke der Modewelt sind derzeit auf Kopenhagen gerichtet. Was dänische Mode ausmacht und wie der Scandi-Style gelingt.

Vom 9. bis 12. August findet die Kopenhagen Fashion Week (kurz: CPHFW) statt. Neben den Modeschauen begeistern vor allem die lässigen Streetstyles aus der dänischen Hauptstadt. Beim Nachahmen gilt es Folgendes zu beachten:

In Klassiker investieren

Die Basis der dänischen Garderobe bilden zeitlose Basics wie weiße T-Shirts, Oversize-Blazer oder gutsitzende Jeans. Sie funktionieren im Büro ebenso wie in der Freizeit. Damit sie möglichst vielseitig einsetzbar sind, empfehlen sich neutrale Farbtöne. Designerin Anine Bing macht es in einer schwarzen Eigenkreation vor.

Farbakzente setzen

Im Gegensatz zu seinen skandinavischen Nachbarn setzt Dänemark aber auch gerne Farbakzente. Ob Gute-Laune-Outfits à la Jeanette Madsen und Thora Valdimars der Grund dafür sind, dass das Land laut dem "World Happiness Report" zu den glücklichsten der Welt zählt?

Bewusst shoppen

Keine Kompromisse machen die Däninnen und Dänen in Sachen Qualität. Ziel ist es, Kleidung und Accessoires zu kaufen, die mehr als eine Saison überdauern. Heißt: Bei langlebigen Materialien wie warmem Kaschmir oder robustem Leder nicht sparen.

Wem das nötige Kleingeld fehlt, der schaut sich in Secondhand-Läden oder auf Flohmärkten um. Viele Däninnen und Dänen haben so begehrte Einzelstücke und modische Begleiter fürs Leben gefunden. Individuell und nachhaltig zugleich!

Sich praktisch kleiden

Bei Neukäufen achten die umweltbewussten Skandinavierinnen und Skandinavier darauf, lokal ansässige Marken zu unterstützen. Das spart Transportwege und garantiert, dass die Kleidung den Ansprüchen im hohen Norden gerecht wird. Sie sollte einer Fahrradtour ebenso standhalten wie einem spontanen Regenguss. Dass Funktionalität und Eleganz kein Widerspruch sein müssen, zeigt Model Amalie Moosgaard in einer Kombination aus Rollkragenpullover, Jeans und Flip-Flops.

In einer Hose des dänischen Labels Rains kann der Regen Stylistin Pernille Teisbæk nichts anhaben. Passend zum gemütlichen (dänisch: "hyggelig") Outfit trägt sie einen praktischen Low Bun. Auch in Sachen Haare und Make-up mag man es in Skandinavien unkompliziert.

Über die Kopenhagen Fashion Week

Die Kopenhagener Modewoche findet zweimal jährlich statt. Vom 9. bis 12. August 2022 präsentieren dänische und internationale Brands ihre kommenden Frühjahr-/Sommer- Kollektionen. Mit dabei sind unter anderem Ganni, Stine Goya oder Cecilie Bahnsen.

Als Zeichen der Solidarität kooperiert die CPHFW dieses Jahr mit der ukrainischen Modewoche. So zeigen auch TG Botanical by Tatiana Chumak und the COAT by Katya Silchenko ihre Designs.

Fokus auf Nachhaltigkeit

Wer seine Kollektion auf der Kopenhagen Fashion Week vorstellt, muss 18 Mindestkriterien erfüllen. Sie sind Teil eines 2020 eingeführten Nachhaltigkeitsplans. Dieser verpflichtet die Marken unter anderem dazu, ein Nachkonzept zu erstellen, keine unverkaufte Kleidung zu vernichten oder recycelbare Verpackungen zu verwenden.

Damit strebt die CPH einen langfristigen Wandel in der Modeindustrie an: "Die Kopenhagen Fashion Week ist der kulturelle und kommerzielle Treffpunkt der nordischen Modeindustrie. Das gibt uns die Verantwortung und das Potenzial, in der Branche insgesamt einen bedeutenden Wandel zu bewirken", sagt CEO Cecilie Thorsmark auf der Website der CPHFW.

Die 35 Shows, Präsentationen und Talks sind im Live-Stream sowie auf YouTube zu sehen.

SpotOnNews

Mehr zum Thema