Krimi TV-Tipps: Eifersuchtsdrama in "Die Toten von Turin"

In "Die Toten von Turin" (arte) wird der Besitzer eines Schwulenclubs erschlagen aufgefunden. Bei "Lewis" (ZDFneo) hat es ein Mörder auf die Teilnehmer einer Quiz-Runde abgesehen. In "Letzte Spur Berlin" (ZDF) beschäftigt ein stadtweiter Stromausfall die Ermittler.

20:15 Uhr, arte, Die Toten von Turin

Der Besitzer eines schwulen Szene-Clubs, Giampaolo Petrone, wird erschlagen aufgefunden. Das 39-jährige Opfer war seit sechs Jahren anscheinend glücklich mit Freund Roberto liiert. Sein Vater Franco (Miro Landoni) hatte ihn verstoßen und will nach Giampaolos Tod den Nachtclub "Blind Date", das Lebenswerk seines sozial engagierten Sohnes, schließen. Jessica (Giulia Innocenti), die transsexuelle Kellnerin und Ex-Freundin Giampaolos, tut alles, um dies zu verhindern. Aber war da vielleicht doch noch mehr zwischen ihr und dem Opfer? Valeria Ferro (Miriam Leone) ermittelt.

20:15 Uhr, ZDF, Die Chefin: Liebe

Unter der Leitung von Marcus Richards (Alan Davies) trifft sich in Oxford eine Gruppe von Quiz-Fans, die das Wochenende miteinander verbringen will. Doch schon in der ersten Nacht gibt es einen Toten. Ethan Croft fällt einem Mordanschlag zum Opfer. Der so belesene wie eitle Ethan war vor Jahren noch selbst Dozent in Oxford, musste die Universität aber unehrenhaft verlassen. Inspector Lewis (Kevin Whately) und sein Assistent Hathaway (Laurence Fox) finden heraus, dass die Quiz-Teilnehmer in Zweierteams gegeneinander antreten und ungewöhnliche Fragen aus verschiedenen Wissensgebieten beantworten sollten. Das Siegerteam sollte 5000 Pfund erhalten.

20:15 Uhr, ZDFneo, Lewis: Die Alles-oder-Nichts-Frage

Vor einer verlassenen Hütte wird nachts Jamie Cruickshank gefunden, tot, mit einer Schrotkugel im Rücken. Der junge Kellner im Pub "The Maid in Splendour" war allseits beliebt. Seine Kollegin Audrey Monday (Frances Tomelty) hat seine Liebe nicht erwidert - sie fand eine lukrativere Liaison. Auf einer Weinflasche in der Hütte finden sich Fingerabdrücke von Stephen Bannermann, dem Chef des Pubs, und von einer Frau, deren Namen er nicht nennen will.

21:15 Uhr, ZDF, Letzte Spur Berlin: Durchleuchtet

Arno Schwarz (Ludwig Trepte) möchte ein Held sein, vor allem für seine Freundin Laura (Marleen Lohse), die eigentlich viel zu schön für den 25-Jährigen zu sein scheint. Ein ungleiches Paar. Also kaum verwunderlich, dass Arno der Liebe nicht ganz traut. Eines Nachts packt er seine Sachen und verschwindet aus der gemeinsamen Wohnung. Kurz danach kommt es zu einem stadtweiten Stromausfall. Laura ist sich sicher: Arno muss etwas damit zu tun haben. Warum sonst hat er ihr eine Taschenlampe ans Bett gestellt?

SpotOnNews
Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.