Krimi TV-Tipps: Skurriler Todesfall in "München Mord"

Der Tote in einer Kiste beschäftigt das Team von "München Mord" (ZDFneo). Im "Tatort" (BR) geht ein alter Bekannter von Kommissar Murot auf Rachefeldzug. Und die "Mordkommission Königswinkel" (ZDFneo) untersucht den Tod eines Enthüllungsjournalisten.

20:15 Uhr, ZDFneo, München Mord: Kein Mensch, kein Problem

In einem Hotel wird ein nackter Toter aufgefunden. Dienststellenleiter Zangel (Christoph Süß) vermutet einen Sexunfall, doch Angelika Flierl (Bernadette Heerwagen), Harald Neuhauser (Marcus Mittermeier) und Ludwig Schaller (Alexander Held) sind sich sicher: Es war Mord. Die ersten Ermittlungen führen zu Marco Albertini (Felix Hellmann) und Konrad Saxinger (Hannes Wegener), den besten Freunden des Opfers Andy Geissler. Deren hochtrabende Karriereträume sind geplatzt, mittlerweile müssen sie um ihre Existenz mehr kämpfen, als ihnen lieb ist.

20:15 Uhr, BR, Tatort: Im Schmerz geboren

Sie waren einst dicke Freunde wie "Jules & Jim" im Truffaut-Film von 1962 und liebten dieselbe Frau. Dann trennten sich ihre Wege: Harloff (Ulrich Matthes) flog von der Polizeischule und wurde Gangster in Bolivien, Murot (Ulrich Tukur) Kommissar in Deutschland. Jetzt steht Harloff nach 30 Jahren auf einem hessischen Bahnsteig - und umgehend sind drei Männer tot...

21:45 Uhr, ZDFneo, Mordkommission Königswinkel: Liebe bis über den Tod

Die Polizeiinspektion Füssen liegt im sogenannten "Königswinkel". Julia Bachleitner (Lavinina Wilson), Hauptkommissarin für die Mordkommission, sieht sich mit einem ermordeten Lokaljournalisten konfrontiert. Der hatte zuletzt an einer brisanten Geschichte über die im Allgäu tätige italienische Mafia recherchiert. Stammt der Mörder etwa aus dem Milieu?

22:00 Uhr, NDR, Tatort: Treibjagd

Die Bürger im Hamburger Stadtteil Neugraben leiden seit langem unter einer Einbruchserie. Sie leben in Angst, trotz der Sonderkommission gegen organisierte Einbruchsbanden, für die auch die Kommissare Thorsten Falke (Wotan Wilke Möhring) und Julia Grosz (Franziska Weisz) tätig sind. Als ein junger Mann bei einem Einbruchsversuch auf frischer Tat vom Besitzer eines Einfamilienhauses erschossen wird, scheint der Fall klar: Der Einbrecher hatte eine Waffe bei sich, und der Anwohner handelte in Notwehr. Doch Falke und Grosz haben ein ungutes Gefühl, denn die Waffe des Einbrechers entpuppt sich als Attrappe.

SpotOnNews
Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.