Krimi TV-Tipps: Wer entführte den kleinen Paul in "Letzte Spur Berlin"?

Der Tod eines Flüchtlings beschäftigt Eva-Maria Prohacek in "Unter Verdacht" (arte). Im "Zürich-Krimi" (Das Erste) geschieht ein rätselhafter Motorradunfall und in "Letzte Spur Berlin" (ZDFneo) verschwindet ein kleiner Junge spurlos.

20:15 Uhr, arte, Unter Verdacht: Die Guten und die Bösen

Zwei Streifenpolizisten greifen höchst unsanft einen jugendlichen Flüchtling auf und bringen ihn ins Heim zurück. Dort scheint er zunächst geradezu starr vor Angst, ergreift dann aber die Gelegenheit zur Flucht aufs Dach, von dem er, als die Polizisten ihm folgen, in den Tod springt. Das offenbar übertrieben harte Verhalten der Polizisten ruft Eva Maria Prohacek (Senta Berger) und André Langner (Rudolf Krause) von der Internen Ermittlung auf den Plan. Diese stoßen bei ihren Ermittlungen auf ein Netz skrupelloser Menschenhändler, welche die Jugendlichen in eine Form moderner Sklaverei verkaufen.

20:15 Uhr, Das Erste, Der Zürich-Krimi: Borchert und die mörderische Gier

Anwältin Dominique Kuster (Ina Paule Klink) und ihre Assistentin Regula (Susi Banzhaf) finden morgens auf dem Anrufbeantworter den Hilferuf eines jungen Mannes, der die Kanzlei um Beistand bittet. Auf dem Weg zu ihnen wird Julian (Justus Czaja) jedoch abgedrängt und stürzt mit dem Motorrad schwer. Als Borchert kurz darauf an der Unfallstelle vorbeikommt, wird das bewusstlose Opfer gerade stabilisiert. Borchert, der seinen Sohn durch einen Unfall verloren hat, fühlt sich persönlich verpflichtet. Dass der "Anwalt ohne Lizenz" kein schriftliches Mandat hat, stört ihn nicht.

20:15 Uhr, ZDFneo, Letzte Spur Berlin: Staatsfeindin

Die russische Journalistin und Regimekritikerin Anna Alexandrowna (Teresa Harder) steht kurz vor der Veröffentlichung ihres Lebenswerks, in dem sie die russische Staatsmacht und deren Methoden kritisiert. Obwohl ihre Tochter bei einem Anschlag in Moskau schwer verletzt wird, will sich die Journalistin nicht von dem Regime einschüchtern lassen. Doch an ihrem großen Tag bleibt das Rednerpult leer, und ihr Ehemann meldet Anna als vermisst.

20:15 Uhr, WDR, Tatort: Die chinesische Prinzessin

Münster steht Kopf. Songma, Künstlerin, Dissidentin, Prinzessin, stellt ihre Werke im Westfälischen Landesmuseum aus! Doch jetzt ist sie tot. Ermordet mit einem Skalpell liegt sie am Morgen nach ihrer Vernissage in der Münsteraner Rechtsmedizin. Prof. Boerne (Jan Josef Liefers) steht nicht nur unter Schock, sondern auch unter dringendem Tatverdacht: Er hatte sie in der Nacht zuvor in sein Allerheiligstes eingeladen. Und jetzt? Der sichtlich angeschlagene Rechtsmediziner hat keine Erinnerung mehr an die letzten Stunden.

21:00 Uhr, ZDFneo, Letzte Spur Berlin: Schattenengel

Ein Albtraum: An seinem fünften Geburtstag verschwindet Paul auf einem Rummelplatz spurlos. Eben noch lachend in einem Karussell, verlor die Mutter ihn nur für Sekunden aus den Augen. Selbstvorwürfe und Schuldzuweisungen bringen das Unternehmerpaar Schilling an die Grenzen seiner eigentlich liebevollen Beziehung. Bilder einer Überwachungskamera zeigen eine vermummte Gestalt, die Paul vom Karussell und weg von der Mutter geführt hat.

22:00 Uhr, rbb, Polizeiruf 110: Die Prüfung

Ein Alphornbläser wurde brutal erstochen. Kriminalhauptkommissarin Jo Obermaier (Michaela May) und Kollege Jürgen Tauber (Edgar Selge) stellen rasch fest, dass es sich bei der Leiche um den Steuerprüfer Paul Wegemann handelt. Doch die Ermittlungen im Privatbereich des Toten fördern nichts zutage. Die rührige Rita Weigl (Thekla Mayhoff) vom Alphornverein beschreibt den Ermordeten bestenfalls als "muffigen Außenseiter". Obermaier bezeichnet Rita als "Gschaftlhuberin", während Tauber zumindest die sphärisch anmutenden Klänge der Alphörner beflügeln.

SpotOnNews
Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.