Kylie Jenner: Kritik an der jüngsten Selfmade-Milliardärin aller Zeiten

Kylie Jenner: Shitstorm wegen "Forbes"-Auszeichnung

Kylie Jenner (21) wurde jüngst vom "Forbes"-Magazin zur jüngsten Selfmade-Milliardärin aller Zeiten gekürt. Doch das stößt auf heftige Kritik. Vor allem das Wort "selfmade" in Bezug auf die 21-Jährige sorgt für einen regelrechten Shitstorm. Das dem Duden ähnliche Dictionary twitterte zum Beispiel: "Haben wir das nicht schon besprochen? Selfmade heißt: Ohne Hilfe im Leben Erfolg haben" und verlinkt eine genaue Definition des Wortes. Auch etliche Twitter-User stören sich an der Auszeichnung für die Halbschwester von Reality-Star Kim Kardashian West (38).

Ein Nutzer schreibt etwa: "Mit 21 Jahren wird Kylie Jenner die jüngste Person, die es geschafft hat, eine Milliardärin zu werden - aus der Tatsache heraus, berühmte und reiche Eltern zu haben." Ein anderer User treibt es auf die Spitze: "Ich meine, immerhin ist ihr Gesicht selfmade. Das lass ich ihr." Es gibt aber auch Fans, die 21-Jährige in Schutz nehmen: "Ich verstehe nicht, warum die Leute Kylie Jenner so attackieren. Sie hat ein Milliardenunternehmen gegründet, das richtig abgeht."

SpotOnNews
Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Guten Morgen, Welt!

Guten Morgen, Welt!

Wir servieren euch täglich Trends, Top-Stories und kuriose Netzfundstücke zum Frühstück!

Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.