Kylie Minogue: Stalker terrorisiert sie vor ihrem Londoner Haus

Superstar Kylie Minogue musste offenbar die Londoner Polizei zu Hilfe rufen, weil ein Mann stundenlang bei ihr klingelte.

Kylie Minogue (50, "Golden") wird laut "The Sun" von einem Stalker bedroht. Die Sängerin musste angeblich die Polizei rufen, weil der Mann ihr Haus in London belagert haben soll. Nach diesem Vorfall in der vergangenen Woche soll die Sängerin und Schauspielerin "erschüttert" gewesen sein, wie eine nicht näher genannte Quelle dem Blatt verraten hat.

Ein Nachbar vermutet demnach, dass es sich um ein "anhaltendes" Problem handle. Der Stalker soll vor einigen Tagen stundenlang den Knopf der Sprechanlage von Minogues Haus gedrückt und sich geweigert haben, zu gehen, so der Anwohner. Minogue sei "ziemlich verärgert" gewesen und habe die Polizei gerufen. Die Polizisten hätten mit der Sängerin und dem Verdächtigem gesprochen. Der Mann soll verwarnt worden sein.

Eine weitere Nachbarin erklärte in der "Sun", sie hätten Minogue schon im vergangenen Monat vor dem Mann gewarnt, nachdem er auf der Straße gesehen wurde: "Er ging von Tür zu Tür und fragte die Leute, wo Kylie wohnt." Inzwischen habe die Sängerin angeblich für zusätzliche Sicherheitsmaßnahmen gesorgt, so das Blatt.

SpotOnNews
Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.