Lady Gaga: Die Sängerin wettert gegen den US-Präsidenten

Lady Gaga kritisiert Donald Trump

"Der verdammte Präsident der Vereinigten Staaten könnte die Regierung mal wieder zum Laufen bringen."

Herzogin Camilla: Das sagt sie zum Megxit

Für ihre Schimpftirade gegen US-Präsident Donald Trump (72) unterbrach Lady Gaga (32, "A Star Is Born") am Wochenende sogar ihr Konzert in Las Vegas. Anlass für ihren emotionalen Ausbruch war der aktuelle Shutdown in den USA, der bereits in die fünfte Woche geht. Über 800.000 Staatsbedienstete beziehen seit Wochen keinen Lohn mehr. "Es gibt Menschen, die von Gehalt zu Gehalt leben und ihr Geld brauchen", wetterte sie wütend ins Mikrofon. Die Zuschauer applaudierten der Sängerin, die sich anschließend für ihren Ausbruch entschuldigte: "Okay, entschuldigt, ich war kurz aufgebracht." Ihren Auftritt setzte sie daraufhin fort.

SpotOnNews
Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.