Lady Gaga: Peinliche Tattoo-Panne für die Musikerin

Nicht etwa die Musikerin selbst bemerkte die Tattoo-Panne: Ein Fan von Lady Gaga machte sie auf eine fehlende Notenlinie aufmerksam.

Lady Gaga (32, "Joanne") überraschte ihre Fans mit einem großen Rücken-Tattoo, das eine Rose zeigt. Ein Tätowierer aus Los Angeles, der auch schon die Körper von Miley Cyrus, Mandy Moore und Emma Roberts verzierte, verpasste ihr den Körperschmuck. "Schönen Valentinstag", wünschte die Sängerin und Schauspielerin ihren Followern auf Instagram und postete dazu ein Bild des Tattoos, mit dem sie den Song "La Vie En Rose" von Edith Piaf (1915-1963) feiert, den sie in dem Streifen "A Star Is Born" zum Besten gibt.

Lady Gaga ließ sich auch die Noten "G" und "A" auf die Innenseite ihres Armes stechen, um ihren Künstlernamen auf der Haut zu verewigen. Sie müsse immer zwei Tattoos bekommen, verriet sie zu dem Bild. Allerdings fiel einem Fan ins Auge, dass bei dieser Tätowierung etwas schiefgelaufen ist. Zu den vier Noten gab es auch nur vier Notenlinien, richtig sind allerdings fünf. Das war der Sängerin dann offenbar peinlich: "Ich habe Musik studiert. Das passiert, wenn man trinkt und tätowiert", erklärte sie in dem inzwischen gelöschten Beitrag.

Das Problem wurde aber schnell behoben, wie die Sängerin auf Instagram dann bewies. "Musikkrise abgewendet. Zu viele Tequilas, haben die fünfte Notenlinie vergessen", schrieb Lady Gaga zu einem Bild des verbesserten Tattoos.

SpotOnNews
Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.