Lady Gaga: Stilikone verbindet mehrere Fashion-Epochen in einem Outfit

Extravagant und lässig machte Lady Gaga eine Shopping-Tour durch New York.

Super chic und trotzdem lässig. Lady Gaga (32, "Born This Way") überzeugt mit ihrem Outfit allemal. So schlenderte sie durch die Straßen von New York City mit einem enganliegenden blauen Maxikleid. Darüber trug sie einen karierten Blazer mit grünen Farbelementen, was dem Ganzen einen 80er-Jahre-Flair verlieh. Die Stilikone befindet sich zurzeit in New York City aufgrund eines Filmdrehs. Sie spielt die Hauptrolle in "A Star Is Born", in dem Bradley Cooper (43, "Hangover") an ihrer Seite spielt und auch gleichzeitig Regie führt.

Natürlich setzte die Pop-Diva gekonnt Akzente. Stilettos, Handtasche und Haarband trug sie komplett in Schwarz. Dies verlieh ihrem Look einen edlen Touch. Auch ihre platinblonden Haare, welche im Pin-Up-Girl-Stil hochgesteckt waren, erinnerten an eine längst vergangene Zeit. Ihre glänzende Sonnenbrille und die Halsketten vervollständigten ihr Outfit. Ein ausdrucksstarker Lippenstift durfte da auf keinen Fall fehlen. Daher trug sie ein dunkles Altrosa, welches perfekt auf den Rest abgestimmt war.

SpotOnNews
Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Guten Morgen, Welt!

Guten Morgen, Welt!

Wir servieren euch täglich Trends, Top-Stories und kuriose Netzfundstücke zum Frühstück! 

Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.

Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.

Diesen Inhalt per E-Mail versenden

Lady Gaga bei einer Shopping-Tour in New York City
Lady Gaga: Stilikone verbindet mehrere Fashion-Epochen in einem Outfit

Extravagant und lässig machte Lady Gaga eine Shopping-Tour durch New York.

Du kannst mehrere E-Mail-Adressen mit Komma getrennt eingeben

E-Mail wurde versendet
Deine Mail konnte leider nicht versendet werden