Larry King: Moderator-Legende erleidet Herzstillstand

Moderator Larry King hat vergangenen Donnerstag einen Herzinfarkt erlitten. Allerdings ist er schon wieder auf dem Weg der Besserung.

Der ehemalige CNN-Moderator Larry King (85, "How to Talk to Anyone, Anytime, Anywhere") hat offenbar einen Herzinfarkt erlitten. Laut dem US-Promi-Portal "TMZ" soll sich der Vorfall bereits am vergangenen Donnerstag ereignet haben. Demnach habe King schon seit Monaten über Atem-Probleme geklagt und wollte sich deshalb gerade auf den Weg zu einem Arzttermin machen. Dann habe er einen Herzstillstand erlitten.

Der 85-Jährige wurde mit einer Ambulanz sofort in ein Krankenhaus gebracht, wo ihm die Ärzte während einer Not-Operation mehrere Stents eingesetzt hätten. Implantate, die verengte Blutgefäße offenhalten. Danach sei King auf die Herz-Intensivstation gekommen.

Die OP rettete sein Leben

Die Not-OP hat wohl sein Leben gerettet und mittlerweile scheint es King auch schon wieder besser zu gehen. Laut "TMZ" soll er heute noch entlassen werden. Ein Insider sagte außerdem gegenüber "People": "Momentan geht es im gut."

Larry King hat schon seit vielen Jahren mit gesundheitlichen Problemen zu kämpfen. 1987 hatte King bereits einen Herzinfarkt. Auch wurde bei ihm vor einigen Jahren Prostatakrebs festgestellt, der bestrahlt wurde. Erst 2017 hatte er außerdem offenbart, dass er an Lungenkrebs litt. Bei einer Operation wurden ihm damals ungefähr 20 Prozent der Lunge entfernt. Danach sei er krebsfrei gewesen.

SpotOnNews
Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.