Leander Haußmann: Der Regisseur hält Spieleentwickler für Genies

Leander Haußmann zockt gern Videospiele

"Wäre ich noch mal jung, würde ich Spieleentwickler werden."

Für Regisseur Leander Haußmann (59, "Das Pubertier") seien Videospiele sein Rückzugsort gewesen, als er Intendant am Schauspielhaus Bochum gewesen sei, schreibt er in einem Beitrag in der aktuellen Ausgabe von "Zeit Wissen". Für ihn seien die Entwickler von Videospielen Genies und die großen Erzähler unserer Zeit: "Schiller würde vor Vergnügen in die Luft springen." Die negative Meinung von Videospielen einiger Eltern und Politiker könne er nicht nachempfinden.

SpotOnNews
Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Guten Morgen, Welt!

Guten Morgen, Welt!

Wir servieren euch täglich Trends, Top-Stories und kuriose Netzfundstücke zum Frühstück!

Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.