Leonor von Spanien: 14-Jährige zieht bei Parlamentsbesuch alle Blicke auf sich

Leonor von Spanien hat ihre Eltern zur Parlamentseröffnung in Madrid begleitet. Mit einem roten Kleid zog sie alle Blicke auf sich.

Das spanische Königspaar Felipe (51) und Letizia (47) hat seine beiden Töchter Infantin Leonor (14) und Prinzessin Sofia (12) am Montag zur Parlamentseröffnung in Spaniens Hauptstadt Madrid mitgenommen. Besonders Leonor von Spanien stach unter den spanischen Royals heraus.

Während Mutter Letizia und Schwester Sofia auf Kleider in hellem Beige und Schwarz-Weiß setzten, trug die Kronprinzessin eine leuchtend rote Robe samt passendem Jäckchen. Passend dazu entschied sie sich für gleichfarbige Ballerinas mit Riemchenverschluss. Ihre langen Haare trug sie offen. Aufmerksam verfolgte sie die Zeremonie im Parlament, bei der ihr Vater König Felipe VI. eine Rede hielt.

Harry & Meghan: Der „Megxit“ soll verfilmt werden

Bereits im Oktober 2019 hielt die spanische Thronfolgerin ihre erste wichtige Rede: Kurz vor ihrem 14. Geburtstag sprach sie beim Preis der Prinzessin von Asturien. Die öffentliche Rede anlässlich der Vergabe einiger hochrangiger spanischer Auszeichnungen meisterte sie souverän. An ihrem 13. Geburtstag meldete sie sich erstmals zu Wort und las einige Sätze aus der Verfassung vor.

SpotOnNews
Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.