Lohnt sich das Einschalten bei dem Dreiteiler?

Liebe, Drama und ein Familienunternehmen in Wirtschaftswunderzeiten. Was die Zuschauer im Dreiteiler "Unsere wunderbaren Jahre" erwartet.

Ein komplettes Service Meissener Porzellan gegen ein paar Sack Kartoffeln, das zermürbende Warten auf traumatisierte Kriegsheimkehrer, neue Identitäten, viel Macht und Ohnmacht und die fieberhafte Suche nach Eisen für die Stahlproduktion... Der Dreiteiler "Unsere wunderbaren Jahre" erzählt nach dem gleichnamigen Roman von Peter Prange (64) anhand einer Familie die Geschichte des Wirtschaftswunders, das mit der Einführung der D-Mark im Juni 1948 den Wohlstand der Bundesrepublik begründete - dramatische Liebesverflechtungen inklusive.

Oliver Pocher

Worum geht's genau?

Deutschland, 20. Juni 1948. In Altena, einer Kleinstadt in Nordrhein-Westfalen, bilden sich - so wie überall im Land - lange Schlangen vor der örtlichen Bank: Heute erhält jeder Bürger, ob arm oder reich, alt oder jung, ob Widerstandskämpfer oder ehemaliger Nazi, mit der Einführung der neuen Währung die Chance auf einen Neuanfang. Wer sich in die Schlange vor der Umtauschstelle einreiht, bekommt 40 druckfrische D-Mark in die Hand gedrückt - und kann nun endlich wieder selbst entscheiden, was er oder sie daraus macht.

Auch das Fabrikanten-Ehepaar Christel und Eduard Wolf (Katja Riemann und Thomas Sarbacher), ihre drei Töchter Ulla, Gundel und Margot (Elisa Schlott, Vanessa Loibl und Anna Maria Mühe) und deren Freunde Jürgen, Benno und Tommy (Ludwig Trepte, Franz Hartwig und David Schütter) sowie Geschäftsmann Walter Böcker (Hans-Jochen Wagner) sind dabei.

Jeder erträumt sich seine Zukunft auf unterschiedlichste Weise. Jeder ist seines Glückes Schmied - oder ist es doch das Schicksal, das ihre Lebenswege bestimmen wird? Hinter ihnen liegen ein entsetzlicher Krieg und der Ballast der Vergangenheit. Vor ihnen liegt der Aufbruch in eine neue Zeit. Die verschiedenen Lebenswege der Freunde führen nach Düsseldorf, Tübingen und Ost-Berlin. Sie feiern Erfolge, kämpfen um Anerkennung, scheitern mit ihren Träumen, finden oder verlieren die große Liebe...

Lohnt sich das Einschalten bei dem Dreiteiler?

Wer die Serie "Ku'damm" (seit 2016, ZDF) mag, dem wird auch dieser Dreiteiler gefallen. Vor dem Hintergrund der gesellschaftlichen Zwänge und den vielen Möglichkeiten, die es plötzlich auch gab, werden im Dreiteiler nochmal neue Geschichten erzählt. Dass diese ebenso packend sind, wie im ZDF-Erfolgsformat, liegt sicher auch wieder an den Schauspielern, die ihren Rollen unheimlich viel Persönlichkeit einhauchen.

"Unsere wunderbaren Jahre" wird am 18., 21. und 25. März jeweils um 20:15 Uhr im Ersten ausgestrahlt.

SpotOnNews
Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.

Neuer Inhalt