Lou Reed: Professorin findet Kassette mit unveröffentlichten Songs

Eine US-amerikanische Musikprofessorin hat eine Kompaktkassette mit zwölf bisher unveröffentlichten Liedern von Lou Reed gefunden.

Seltener Fund im US-amerikanischen Pittsburgh: Judith Peraino, eine Musikprofessorin an der Cornell University, hat in den Archiven des Andy Warhol Museums eine Musikkassette mit zwölf bisher unveröffentlichten Songs des wegweisenden Singer-Songwriters und Gitarristen Lou Reed ("Perfect Day") entdeckt. Das berichtet das US-Branchenmagazin "Variety".

Neue Songs und Mitschnitte

Der 2013 verstorbene Musiker, der zusammen mit John Cale (77) Gründungsmitglied der von Andy Warhol (1928 - 1987) inspirierten Rockband The Velvet Underground war, hat die Lieder offenbar in seinem Zuhause aufgenommen, wie Peraino erklärt. Es handle sich um Rohfassungen, die nur mit Akustikgitarre und Gesang eingespielt worden seien. Die Songs sollen auf Warhols Buch "The Philosophy of Andy Warhol: Form A to B and back Again" basieren.

Auf der anderen Seite der Kassette sollen sich Mitschnitte von Livekonzerten Reeds aus dem Jahr 1975 befinden. Peraino nimmt an, dass der Musiker die Kassette als Geschenk für Warhol zusammengestellt und aufgenommen habe.

SpotOnNews
Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.