VG-Wort Pixel

Lymphdrainage So erzielt man zu Hause erstklassige Ergebnisse

Die manuelle Lymphdrainage ist eine Form der physikalischen Therapien.
Die manuelle Lymphdrainage ist eine Form der physikalischen Therapien.
© YAKOBCHUK VIACHESLAV/Shutterstock.com
Ob Hailey Bieber oder Kendall Jenner - viele Stars schwören auf die Lymphdrainage-Massage und das nicht nur im Gesicht. So geht's.

Für den Körper verspricht die Behandlung mit einer Lymphdrainage eine Entschlackung, Entfettung und vorübergehende Verringerung von Wassereinlagerungen. Das muss man über diese Trendtechnik wissen, um auch zu Hause erstklassige Ergebnisse zu erzielen.

Was ist das Lymphsystem?

Das Lymphsystem ist ein Netz von Gefäßen, Geweben und Organen im Körper, die Abfallstoffe aus dem Gewebe abtransportieren, um den Körper zu entgiften.

Was ist Lymphdrainage?

Die Lymphdrainage ist eine spezielle Massagetechnik, die von lizenzierten Massagetherapeuten oder auch zu Hause durchgeführt werden kann. Durch die sanfte Massage werden die Entgiftungsprozesse des Körpers beschleunigt und Wassereinlagerungen gelöst. Die überschüssige Flüssigkeit wird nach der Massage durch die Nieren gefiltert und mit dem Urin ausgeschwemmt.

Was sind die Vorteile der Lymphdrainage?

Durch die Drainage der Lymphflüssigkeit aus dem Körper werden Giftstoffe ausgeschwemmt, die zu Krankheiten führen können. Außerdem kann sie Schwellungen und Blähungen verringern, indem sie Wassereinlagerungen ableitet. Regelmäßige Lymphdrainage kann das Immunsystem stärken, Cellulite reduzieren, die Stimmung verbessern und gleichzeitig den Körper formen.

DIY: Wie man Lymphdrainage zu Hause durchführt

Lymphatische Massagestriche sind sanft und langsam. Die Massage sollte am besten meditativ und entspannend gestaltet werden, indem währenddessen tief durch den Bauch geatmet wird. Man kann einige der Vorteile auch zu Hause genießen, indem der Körper trocken gebürstet und das Gesicht massiert wird.

Lymphdrainage für den Körper

Die Trockenbürste wird mit langen, sanften Bewegungen über die trockene Haut in Richtung Oberkörper und Brust gestrichen. Empfohlen wird in Richtung des Herzens zu bürsten, da auf diese Weise das Lymphsystem in seiner natürlichen Richtung stimuliert wird. Beginnend an den Füßen wird mit leichtem bis mittlerem Druck nach oben gestrichen, ohne die Haut zu reizen. Um die Verdauung anzuregen, einfach mit kreisenden Bewegungen über den Bauch streichen und die Bewegungen oberhalb der Brust in Richtung Herz fortführen. Abschließend ein pflegendes Körperöl oder eine Creme verwenden, um die Feuchtigkeit nach dem Peeling zu speichern.

Lymphdrainage für das Gesicht

Um die Lymphflüssigkeit abfließen zu lassen, wird das Gesicht mit den Fingerkuppen massiert. Dabei immer von der Mitte des Gesichts nach oben zu den Lymphknoten am Hals und an den Ohren arbeiten. Der Schlüssel zu einer guten Lymphdrainage-Massage sind sanfte Bewegungen. Da die Lymphgefäße direkt unter der Haut liegen, ist es wichtig, nur sehr leichten Druck auszuüben. Bei der Massage wird immer nach oben und nach außen gearbeitet. Nach Nacken, Kieferpartie und Kinn arbeitet man sich allmählich zum Mund, zur Nase, zu den Augen vor und massiert abschließend die Stirn. Auch mit einem Gesichtsroller oder Gua Sha kann die Lymphdrainage ideal durchgeführt werden.

SpotOnNews

Mehr zum Thema