Mac Miller: Er war mehrere Stunden tot, bevor er gefunden wurde

Am vergangenen Freitag wurde die Leiche von Mac Miller gefunden. Die Polizei soll erst nach mehreren Stunden verständigt worden sein.

Der überraschende Tod von Rapper Mac Miller (1992 - 2018, "Dang!") am vergangenen Freitag erschütterte die Musikwelt. Jetzt wird bekannt, dass der 26-Jährige bereits mehrere Stunden tot gewesen sein soll, bevor die Polizei und die Rettungskräfte verständigt wurden. Für die Helfer sei dies sofort ersichtlich gewesen, wie Quellen aus dem Umfeld der Einsatzkräfte dem US-Promi-Portal "TMZ" bestätigt haben sollen.

Wurden die Drogen beseitigt?

In der Nacht vor dem Tod des Rappers sollen Freunde ihn besucht haben, um gemeinsam abzuhängen. Angeblich seien diese bis in die frühen Morgenstunden dageblieben. Der Leichnam Millers wurde gegen Mittag (Ortszeit) gefunden. Derzeit wird noch angenommen, dass der Musiker an einer möglichen Überdosis gestorben sei. Nach einer abgeschlossenen Autopsie warten die Behörden aber noch auf die Ergebnisse des toxikologischen Reports.

Wie es weiter heißt, habe man geringe Rückstände eines weißen Pulvers im Haus gefunden. Die Polizei gehe momentan davon aus, dass mögliche Drogenrückstände beseitigt worden seien, bevor der Notruf gewählt worden sei.

Miller soll Ende der Woche in seiner Heimatstadt Pittsburgh beerdigt werden. Im dortigen Blue Slide Park hielten seine Fans zuletzt eine bewegende Mahnwache ab, zu der auch Millers Großmutter Marcia erschien.

SpotOnNews
Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.