VG-Wort Pixel

Herzlichen Glückwunsch! Marie Nasemann ist wieder schwanger


Marie Nasemann verkündet auf Instagram: Sie ist wieder schwanger! Mit diesem Ultraschallbild verrät sie die schöne Botschaft.

Zauberhafte News von Model und Schauspielerin Marie Nasemann (30): Sie ist wieder schwanger! Auf Instagram verkündet sie die süße Botschaft mit einem Ultraschallbild und schreibt dazu: "3 is ne Party 🎉 happy birthday to the father of the baby in my belly ❤️" (zu Deutsch: "Alles Gute zum Geburtstag an den Vater des Babys in meinem Bauch"). Wir gratulieren ganz herzlich und wünschen den werdenden Eltern alles Gute!

An dieser Stelle hat unsere Redaktion Inhalte aus Instagram integriert.
Aufgrund Ihrer Datenschutz-Einstellungen wurden diese Inhalte nicht geladen, um Ihre Privatsphäre zu schützen.
DATENSCHUTZ-EINSTELLUNGEN
Hier können Sie die Einstellungen für die Anbieter ändern, deren Inhalte sie anzeigen möchten. Diese Anbieter setzen möglicherweise Cookies und sammeln Informationen zu Ihrem Browser und weiteren, vom jeweiligen Anbieter bestimmten Kriterien. Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzhinweisen.

Nicht nur die Fans freuen sich mit den beiden, auch von prominenten Kolleginnen wie Yvonne Catterfeld, Lea van Acken, Rebecca Mir oder Cathy Hummels gibt es schon Glückwünsche auf Instagram.

Fehlgeburt machte sie im April öffentlich

Im April hatte Marie Nasemann in ihrem Blog "Fairknallt" öffentlich gemacht, dass sie eine Fehlgeburt erlitten hat. Detailliert erzählte die einstige "GNTM"-Kandidatin, wie sie und ihr Partner sich auf das Baby gefreut haben. "Mit einer App suchten wir nach Kindernamen und hatten uns nach kurzer Zeit für den Fall, dass es ein Mädchen wird, schon auf einen Namen geeinigt", so Nasemann.

Herzlichen Glückwunsch! Marie Nasemann ist wieder schwanger

Bei einem Ultraschall in der achten Schwangerschaftswoche folgte der Schock: "Nichts Weißes, kein Punkt, kein Herzschlag." Sie musste unter Vollnarkose operiert werden. Mit ihren offenen Worten wolle sie andere Frauen ermutigen, "offen mit dem Thema umzugehen", schrieb sie damals.

SpotOnNews

Mehr zum Thema