VG-Wort Pixel

Marilyn Manson Polizei durchsucht sein Anwesen

Gegen Marilyn Manson wird ermittelt.
Gegen Marilyn Manson wird ermittelt.
© imago images/ZUMA Press
Die Ermittlung gegen Marilyn Manson wegen Missbrauchs läuft. Die Polizei durchsuchte nun sein Haus in Los Angeles.

Mehrere Frauen haben Marilyn Manson (52) des sexuellen, körperlichen und emotionalen Missbrauchs beschuldigt. Nun hat die Polizei in Los Angeles das Haus des Sängers durchsucht, wie unter anderem "The Hollywood Reporter" berichtet. Eva Jimenez, Deputy des Los Angeles County Sheriffs, bestätigte die Durchsuchungen, mehr Details gab sie nicht bekannt. Seit Februar ermittelt das Büro des Sheriffs wegen Fällen mutmaßlicher häuslicher Gewalt in den Jahren 2009 und 2011 in West Hollywood.

Um die Anzeigen welcher Frauen es bei der Hausdurchsuchung ging, ist ebenfalls nicht bekannt. Nachdem Schauspielerin Evan Rachel Wood (34) den Rockstar im Februar 2021 öffentlich des Missbrauchs beschuldigte, zogen mehrere ehemalige Partnerinnen des Musikers nach.

Mehrere Frauen melden sich nach Evan Rachel Woods Instagram-Post

Am 1. Februar dieses Jahres wandte sich Evan Rachel Wood via Instagram an die Öffentlichkeit und benannte Manson als den angeblichen Missbrauchstäter, von dem sie schon zuvor berichtet hatte, ohne Namen zu nennen. Über Manson, der mit bürgerlichem Namen Brian Warner heißt, behauptet sie unter anderem: "Er erschlich sich mein Vertrauen, als ich ein Teenager war und missbrauchte mich über Jahre grauenhaft. Ich bekam eine Gehirnwäsche und wurde zur Unterwerfung manipuliert."

Noch am selben Tag nach Woods Post meldeten sich vier andere Ex-Partnerinnen von Manson mit ähnlichen Beschuldigungen zu Wort.

Schauspielerin Esmé Bianco (39) warf Manson später vor, er habe sie während einer kurzen Beziehung unter anderem eingesperrt, ausgepeitscht und mit einem Elektroschocker gefoltert.

Marilyn Manson weist alle Vorwürfe zurück.

SpotOnNews

Mehr zum Thema