Maroon 5: Keiner will mit ihnen beim Super Bowl spielen

Niemand will mit Maroon 5 auftreten

Die Halbzeitshow beim Super Bowl gehört eigentlich zu den begehrtesten Auftritten in der Musikindustrie. Doch im kommenden Jahr scheint alles anders zu sein. Nachdem angeblich schon Rihanna (30, "Diamonds") und Pink (39, "What About Us") den Auftritt abgelehnt haben sollen, sucht nun offenbar die verbleibende Band Maroon 5 nach weiteren Acts, die mit ihr die Show bestreiten. Wie "Variety" berichtete, soll die Band bereits ein halbes Dutzend Künstler angefragt haben - ohne Erfolg.

Der Grund für die zahlreichen Absagen ist aber nicht die Gruppe um Sänger Adam Levine (39). Vielmehr protestieren viele Künstler damit gegen die Behandlung von Quarterback Colin Kaepernick (31) durch die NFL. 2016 ging er während der Nationalhymne auf die Knie, um gegen Polizeigewalt und Diskriminierung zu demonstrieren. Er wurde 2017 von seinem Verein freigestellt und von keinem neuen Klub mehr unter Vertrag genommen. Ob Maroon 5 tatsächlich bei der Halbzeitshow auftreten werden, wurde noch nicht offiziell bestätigt.

SpotOnNews
Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.