Matrix 4: Keanu Reeves und Carrie-Anne Moss sind offiziell dabei

Es ist offiziell bestätigt: "Matrix 4" kommt. Und darin werden Keanu Reeves und Carrie-Anne Moss als Neo und Trinity zurückkehren.

Gerüchte um einen vierten Film der "Matrix"-Reihe gibt es schon lange. Am Dienstag hat Filmproduzent Toby Emmerich (56), Vorsitzender der Warner Bros. Picture Group, den vierten Teil offiziell angekündigt, wie das US-Branchenblatt "Variety" berichtet. Und um die Sensation perfekt zu machen, hat er zudem bestätigt, dass die Schauspieler Keanu Reeves (54) und Carrie-Anne Moss (52) wieder in ihren ikonischen Rollen als Neo und Trinity zu sehen sein werden.

Diese Details sind bisher bekannt

Warner Bros. Pictures und Village Roadshow Pictures werden den Film produzieren. Lana Wachowski, einst gemeinsam mit Schwester Lilly Wachowski verantwortlich für "Matrix" (1999), "Matrix Reloaded" (2003) und "Matrix Revolutions" (2003), wird beim vierten Teil erneut Regie führen. Außerdem schreibt Wachowski gemeinsam mit Aleksandar Hemon und David Mitchell das Drehbuch und fungiert ebenfalls als Produzentin.

"Lana ist eine wahre Visionärin - eine einzigartige [...] Filmemacherin", zitiert "Variety" Toby Emmerich. Das Studio sei mehr als begeistert, dieses neue Kapitel im "Matrix"-Universum mit ihr umzusetzen. "Viele der Ideen, die Lilly und ich vor 20 Jahren über unsere Realität erforscht haben, sind jetzt noch relevanter. Ich bin sehr glücklich, diese Charaktere wieder in meinem Leben zu haben und dankbar für eine weitere Chance, mit meinen brillanten Freunden zusammenzuarbeiten", sagt Wachowski dazu.

"Matrix 4" wird dem Bericht zufolge weder Reboot noch Remake, sondern es soll eine Fortsetzung des Sci-Fi-Spektakels sein. Details zur Handlung sind noch nicht bekannt. Auch ist unklar, was mit der Rolle von Morpheus passiert, die ursprünglich Laurence Fishburne (58) spielte. Es wird gemunkelt, dass ein jüngerer Schauspieler dafür gecastet werden könnte. Die Dreharbeiten sollen Gerüchten zufolge Anfang 2020 beginnen. Einen offiziellen Kinostart gibt es noch nicht.

Der erste "Matrix"-Film hat in diesem Jahr 20-jähriges Jubiläum gefeiert. Die drei Teile haben weltweit über 1,6 Milliarden Dollar (umgerechnet rund 1,4 Milliarden Euro) eingenommen. Und sie haben Kultstatus.

SpotOnNews
Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.