Herzogin Meghan und Prinz Harry: Diese besondere Klausel steht im Vertrag der neuen Nanny

Die Nanny, die Herzogin Meghan und Prinz Harry für den kleinen Archie engagiert haben, musste einen Geheimhaltungsvertrag unterschreiben.

Prinz Harry (34) und Herzogin Meghan (37) haben sich fünf Wochen, nachdem der kleine Archie Harrison Mountbatten-Windsor geboren wurde, Hilfe ins Haus geholt. Wie "Entertainment Tonight" berichtet, bekommen die jungen Eltern nun Unterstützung von einer Nanny. Diese musste für ihren neuen Job allerdings einen umfangreichen Geheimhaltungsvertrag unterschreiben, wie Royal-Expertin Katie Nicholl erfahren haben will.

Knebelvertrag für die Nanny

"Ich habe von sehr sicheren Quellen gehört, dass die neue Nanny, die sich bei den Sussexes vorgestellt hat, einen umfangreichen Vertrag unterschreiben musste", berichtet Nicholl. Doch warum muss die professionelle Hilfe diesen knallharten Vertrag unterschreiben? So soll sichergestellt werden, dass die Nanny nicht auf die Idee kommt, mit anderen oder gar der Presse über Interna bei den Royals zu plaudern. 

Meghan stillt selbst

Das Kindermädchen ist übrigens nicht unbedingt dafür zuständig, im königlichen "Alltag" zu helfen. Anscheinend besteht Meghan auch weiterhin darauf, sich nachts selbst um das Baby zu kümmern. "Meghan ist die ganze Nacht über wach, um nach dem Kleinen zu gucken und füttert ihn wenn gewünscht alle paar Stunden", so die Royal-Expertin. "Er scheint ein hungriges kleines Baby zu sein." Demnach würde die Nanny vor allem zum Einsatz kommen, wenn die Eltern auf Reisen sind und Termine wahrnehmen.

Die Herzogin schont sich 

Alles für den kleinen Archie also, für andere Dinge hat Mama Meghan derzeit auch gar keinen Kopf, wie Nicholl weiter erzählt - Fitnessstudio zum Beispiel. Meghan soll überhaupt nichts daran liegen, nach der Geburt wieder so schnell wie möglich "in Form" zu kommen. "Kein hartes Training. Keine Gewichte. Sie genießt die Zeit und geht schonend mit sich um."

Videotipp: Deswegen fehlte Baby Archie bei "Trooping the Colours"

Baby Archie: Darum wollte die Queen ihn nicht bei "Trooping the Colour" sehen!
SpotOnNews
Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.