Meghan Markle: So teuer soll ihr Hochzeitskleid sein

Was trägt Meghan Markle bei ihrer Hochzeit mit Prinz Harry? Neuen Gerüchten zufolge eine Robe im Wert von etwa 400.000 Euro.

Das Kleid auf ihrem Verlobungsfoto – eine Kreation des britischen Labels Ralph & Russo für etwa 60.000 Euro – sorgte schon für Aufsehen. Wie mag da erst das Hochzeitskleid von Meghan Markle (36) aussehen?

Insider verrät: So viel kostet die Hochzeit von Meghan & Harry

Am 19. Mai heiratet die US-Schauspielerin Prinz Harry (33) in der St. George's Kapelle von Schloss Windsor. Für Meghans großen Tag sollen angeblich 400.000 Pfund (etwa 450.000 Euro) nur für ihr Äußeres ausgegeben werden, verriet ein Insider jetzt dem britischen "Look"-Magazin.

Dazu gehören neben dem Brautkleid und allerlei Accessoires unter anderem auch das Make-up und die Frisur. Ein Großteil des Geldes soll vor allem in das Kleid geflossen sein – nämlich umgerechnet gut 400.000 Euro."Meghan ist wie jede andere Braut, die sich auf ihren Traumtag vorbereitet", sagte die nicht näher genannte Quelle laut "express.co.uk".

Flitterwochen für 130.000 Euro?

Das Budget für die Hochzeit habe sich ausgehend von den ersten Planungen bereits verdoppelt. Für die Flitterwochen geben Harry und Meghan dem Bericht zufolge über 130.000 Euro aus - angeblich schenkt Markle die Reise ihrem Ehemann.

Welchen Designer Markle für ihr Hochzeitskleid gewählt hat, ist weiter unklar. Möglicherweise tut sie es aber Herzogin Kate (36) gleich, die Prinz William (35) in einer Kreation des Hauses Alexander McQueen, entworfen von der britischen Modedesignerin Sarah Burton, geheiratet hat. Umgerechnet etwa 280.000 Euro soll die Robe gekostet haben.

kia / SpotOnNews
Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.