Klatsche für Meghan! Worüber sich die Herzogin diese Woche am meisten ärgern dürfte

Heftige Klatsche für Meghan Markle - oder doch Anerkennung? Im Londoner "Madame Tussauds" steht Herzogin Meghan nun in einem anderen Raum als die Royal Family - getrennt von Prinz Harry.

Herzogin Meghan (38) und Prinz Harry (34) werden im Wachsfiguren-Museum "Madame Tussauds" in London vorerst nicht mehr zusammen zu sehen sein. Bisher stand das Paar gemeinsam neben der königlichen Familie, jetzt muss Meghan in einen anderen Raum umziehen, während Harry weiterhin neben der Queen (93), seinem Bruder William (37) und dem Rest der royalen Bande thronen darf.

Herzogin Meghan und Prinz Harry

Der Geschäftsführer des Londoner Tussauds, Steve Davies, erklärte die Entscheidung über die Trennung des königlichen Pärchens im britischen "Mirror" mit Meghans "unabhängigen Prominentenstatus" und der "modernen Einstellung zum Leben als Royal", die die Herzogin entwickelt hätte.

Als ehemalige "Suits"-Schauspielerin findet sich Herzogin Meghan nun alleinstehend in der Nähe von Ex-Kollegen und einem sehr prominenten Paar wieder: Victoria (45) und David Beckham (44) und die Schauspieler Priyanka Chopra (37, "Baywatch") und Tom Hardy (41, "Taboo") sind künftig ihre nächsten Wachs-Freunde.

SpotOnNews
Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.