Melania Trump: Ihre Holzstatue in ihrer Heimatstadt empört die Anwohner

In Slowenien, dem Geburtsland von Melania Trump, wurde zu ihren Ehren eine Statue errichtet. Doch den Anwohnern passt das gar nicht.

Sevnica, die slowenische Geburtsstadt der US-amerikanischen First Lady Melania Trump (49), hat eine neue Sehenswürdigkeit: eine Holzstatue zu Ehren der Gattin von US-Präsident Donald Trump (73). Die Statue ist lebensgroß und man erkennt das blaue Kleid, das Melania Trump zur Amtseinführung ihres Ehemanns trug. Doch die knapp 5000 Einwohner zählende Stadt ist gespalten: Einige halten die Statue für einen schlechten Scherz, andere wiederum finden Gefallen daran.

"Wenn das eine Parodie sein soll, dann ist sie gelungen", zitiert etwa der britische "Guardian" eine Anwohnerin. Andere verspotten das Monument als "Schlumpfine" oder "eine Schande", wie etwa der britische Nachrichtensender "BBC" berichtet. Die Holzfigur sehe Melania Trump kein bisschen ähnlich. Für eine ältere Anwohnerin ist die Errichtung hingegen eine gute Idee. Für sie sei Melania Trump eine "eine slowenische Heldin", die es bis an die Spitze der USA gebracht hätte.

Melania-Merchandise

Nicht nur mit der Holzfigur versucht der Ort, Profit aus der Bekanntheit ihrer ehemaligen Einwohnerin zu schlagen. So gibt es dort auch Melania-Slippers oder einen Melania-Kuchen. Melania Trump wurde als Melanija Knavs 1970 in dem Ort geboren. 1996 zog sie für ihre Modellkarriere nach New York. Dort heiratete sie am 22. Januar 2005 Donald Trump.

SpotOnNews
Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.