Mette-Marit von Norwegen: Ihr Sohn Marius wurde mit einem Playboy-Model gesichtet

Die Gerüchteküche in Norwegens Königshaus brodelt gewaltig. Angeblich hat sich Kronprinzessin Mette-Marits Sohn ein Playboy-Model geangelt...

Was läuft da zwischen Marius Borg Høiby (21), dem Sohn von Norwegens Kronprinzessin Mette-Marit (44), und dem "Playboy"-Model Juliane Snekkestad (22)? Wie das norwegische Klatsch-Portal "Se og Hør" schreibt, sollen die beiden bereits seit Dezember 2017 ein Paar sein.

Wie die Seite weiter berichtet, sollen die beiden außerdem schon zusammen in einer Wohnung in London wohnen, wo Snekkestad ihrem Model-Beruf nachgeht. Als Beweis für die angebliche Beziehung wurde ein Instagram-Post des Models angeführt, das in der Residenz der norwegischen Königsfamilie aufgenommen worden sein soll. Die 22-Jährige hat das Bild in der Zwischenzeit allerdings schon wieder gelöscht.

Ein weiteres Bild, welches die Liebschaft beweisen soll, ist hingegen noch online: Es soll den 21-Jährigen von hinten zeigen, wie er vor Snekkestad, die auf einem Auto sitzt, posiert. Der Post ist allerdings schon von Anfang März 2017. Erst im Sommer 2017 hatte sich Marius Borg Høiby von seiner langjährigen Freundin Linn Helena Nilsen (22) getrennt.

Kronprinzessin Mette-Marit ist seit 2001 mit Haakon (44), dem Kronprinz von Norwegen, verheiratet. Die beiden haben zwei gemeinsame Kinder, Ingrid (14) und Sverre (12). Mette-Marit brachte Marius mit in die Ehe.

SpotOnNews

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.