Michelle Williams: Starke Botschaft in ihrer Dankesrede!

Bei den Golden Globes gab es erste Bilder von Michelle Williams mit ihrem angeblichen Verlobten Thomas Kail - und einem Hauch von Babybauch. Doch bei ihrer Dankesrede rückte all das in den Hintergrund.

Pünktlich zum Jahreswechsel munkelte man, dass sich die ehemalige "Dawson's Creek"-Darstellerin Michelle Williams (39) verlobt habe und ihr zweites Kind erwarte. Bei der Verleihung der Golden Globe Awards am Sonntag war ein möglicher Babybauch unter der weit geschnittenen, pfirsichfarbenen Louis-Vuitton-Robe der Schauspielerin jedoch noch nicht wirklich eindeutig zu erkennen. Begleitet wurde die Golden-Globe-Gewinnerin von "Hamilton"-Regisseur und ihrem möglichen Bald-Ehemann Thomas Kail (42).

Die 39-Jährige hat bereits eine 14-jährige Tochter aus ihrer Beziehung mit Heath Ledger (1979-2008). Für das Paar wäre es das erste gemeinsame Kind. Kail führte Regie in der Miniserie "Fosse/Verdon", in der Williams die Broadway-Legende Gwen Verdon spielte und für die sie nun auch ausgezeichnet worden ist.

Tierliebe: So geht sie zu weit

Thema Abtreibung in Dankesrede

In ihrer Dankesrede thematisierte die Schauspielerin dabei Abtreibungen, wie unter anderem "Daily Mail" berichtet. Sie habe immer nach ihren Vorstellungen gelebt und hätte das ohne das Recht einer Frau auf freie Wahl nicht tun können - "zu wählen, wann und mit wem ich meine Kinder bekomme."

Und weiter: "Frauen zwischen 18 und 118: Wenn es Zeit ist, zur Wahl zu gehen, dann entscheidet in eurem eigenen Interesse." Damit spielt sie auf die kommenden Präsidentschaftswahlen in den USA an und auf die Republikaner, die zuletzt dafür plädierten, Abtreibungen verbieten zu lassen.

SpotOnNews
Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.