VG-Wort Pixel

Micky Jukovic: "Tatort"-Bösewicht mit Hollywood-Auszeichnung geehrt

Der Schauspieler Micky Jukovic kann sich über Erfolg in Hollywood freuen: Er wurde mit einem Los Angeles Film Award ausgezeichnet.

Große Ehre für Micky Jukovic (41). Der Schauspieler mit serbischen Wurzeln gewann als erster deutschsprachiger Darsteller überhaupt einen Los Angeles Film Award. Per Post habe er zwei Urkunden zugestellt bekommen, bestätigte der Wahl-Frankfurter der "Bild"-Zeitung. Aufgrund der Corona-Pandemie habe es keine Gala gegeben: "Ich bin sehr traurig darüber - und gleichzeitig natürlich glücklich, gewonnen zu haben." Ausgezeichnet wurde er als bester Nebendarsteller in dem Kinofilm "Als die Welle brach".

Jukovic ist in Deutschland vor allem bekannt für die Darstellung von zahlreichen Bösewichten zum Beispiel auch im "Tatort". Zuletzt war er dort im Oktober 2019 in "Angriff auf Wache 08" an der Seite von Ulrich Tukur (62) zu sehen. Jukovic floh eigenen Angaben zufolge mit seiner Mutter und zwei Brüdern 1994 vor dem Bürgerkrieg in seinem Heimatland nach Deutschland. Nach dem Abitur arbeitete er als Betriebswirt in einer Bank und machte nebenher eine Ausbildung zum Schauspieler.

SpotOnNews

Neu in Aktuell