Mike Tyson: Trotz Freundschaft vertraute er Michael Jackson nicht

Michael Jackson und Mike Tyson waren gut befreundet. Dennoch hätte der Ex-Boxer dem King of Pop niemals seine Kinder anvertraut.

Beide waren in den 80er- und 90er-Jahren weltweite Superstars, und beide kannten sich auch privat gut: Michael Jackson (1958-2009) und Mike Tyson (53). Der King of Pop und der ehemalige Box-Weltmeister waren eng befreundet. Doch jetzt überrascht der Schwergewichtler in einem Podcast-Interview mit Michael Rapaport (48) mit einer Aussage: "Ich liebe Michael. Aber ich hätte niemals erlaubt, dass er mit meinen Kindern rumhängt."

Er habe Jackson mehrfach auf dessen Neverland Ranch besucht, hätte es aber niemals zugelassen, dass eines seiner Kinder ihn alleine besucht hätte. Auch aus diesem Grund treffe die Eltern der vermeintlichen Opfer seiner Meinung nach eine gewisse Mitschuld: "Sie sind auch verantwortlich. Michael hatte doch schon immer diesen Ruf..."

Wenn damals wirklich Missbrauch stattgefunden habe, sei das natürlich komplett falsch, führt Tyson weiter aus. Allerdings empfinde er es auf der anderen Seite auch nicht in Ordnung, so viele Jahre nach dem Tod von Jackson nun alles neu aufzutischen. Es gehe den vermeintlichen Opfer in seinen Augen nur um Geld.

SpotOnNews
Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.