VG-Wort Pixel

Nach Aussagen über Jennifer Garner Das Netz ist außer sich nach Affleck-Interview

Ben Affleck und Jennifer Garner - für viele ist sie die Heldin dieser Beziehung.
Ben Affleck und Jennifer Garner - für viele ist sie die Heldin dieser Beziehung.
© Copyright (c) 2016 Featureflash Photo Agency/Shutterstock. No use without permission.
Mit einem Interview über sein Trinkverhalten und seine Ehe zu Jennifer Garner hat Ben Affleck das Netz gegen sich aufgebracht.

Mit seinem neuesten Interview über die gescheiterte Ehe mit Jennifer Garner (49) hat sich Ben Affleck (49) wahrlich keinen Gefallen getan. In den sozialen Netzwerken und den Kommentarspalten aller Online-Magazine sehen Leser und Leserinnen rot - und nicht nur die.

Affleck hatte im Gespräch mit Howard Stern (67) seiner Ehe mit Garner die Schuld an seiner Alkoholsucht gegeben. So sagte er, er hätte sich in der Ehe gefangen gefühlt, was ein Grund gewesen sei, weshalb er mit dem Trinken angefangen habe. "Wir hatten eine Ehe, die nicht funktionierte. Das passiert. Sie war jemand, den ich liebte und respektierte, aber mit dem ich nicht weiterhin hätte verheiratet sein sollen."

Weiter berichtet der Schauspieler, dass das Trinken seine Exit-Strategie aus der Ehe gewesen war. "Ich dachte: 'Ich kann wegen meiner Kinder nicht gehen, aber ich bin unglücklich, was soll ich tun?' Was ich tat, war eine Flasche Scotch zu trinken und auf der Couch einzuschlafen, was keine Lösung war." Weiter sagte er, er würde wohl immer noch trinken, wenn er noch mit Garner zusammen wäre.

"Klarer Fall von Narzissmus und Gaslighting"

Auf Twitter ist diese Schuldzuweisung für viele nicht akzeptabel. Ein User schreibt: "Typisch Mann, zu sagen 'Ich war gefangen' und es auf die Kinder schieben. Alter, das ist kein externes Problem, das Problem, das du lösen musst, ist in dir." Ein anderer findet: "Klarer Fall von Narzissmus und Gaslighting. Er hat davor, während und nach Jennifer Garner getrunken, jetzt schiebt er es öffentlich auf sie. Sie hat ihn zum Entzug gefahren", schreibt eine andere Userin und lässt noch einige Schimpfwörter folgen.

Das Schauspielerpaar war von 2005 bis 2018 verheiratet, getrennt hatten sie sich bereits 2015. Offenbar unterstützte Garner ihren Ex auch danach noch. Es gibt berühmte Bilder, auf denen zu sehen ist, wie Garner Affleck mit dem Auto in die Entzugsklinik fährt - drei Jahre nachdem sie sich getrennt hatten.

Fast alle sind sich auf Twitter einig, dass Affleck der Einzige ist, der verantwortlich für sein Trinkverhalten ist. Ein User fragt: "Ernsthaft, Ben? Du sagst, du willst deinen Kindern niemals wehtun. Naja, so über ihre Mutter zu reden, das tut ihnen weh. Und es tat ihnen weh als du ihre Nanny abgeschleppt hast..." und lässt noch einige Schimpfwörter folgen.

"Lerne was es heißt, Verantwortung zu übernehmen"

Eine andere gibt Affleck den Tipp, zu einem Meeting der Anonymen Alkoholiker zu gehen und zu lernen, was es bedeutet, Verantwortung zu übernehmen. "Wow. Was für eine furchtbare Aussage über die Mutter deiner Kinder. Er hätte sagen können, er war unglücklich mit sich selbst. Hiermit sucht er die Schuld in seiner Ehe - er sollte die 12 Schritte [der Anonymen Alkoholiker] noch einmal gehen. Er wird auch mit J.Lo nicht glücklich sein, denn das Problem ist in ihm", lautet ein weiterer Tweet.

Auch in der "New York Post" wurde ein Kommentar der Journalistin Maureen Callahan veröffentlicht, in dem sie Afflecks Aussagen als "herzlos" und Affleck als "völlig abgehoben" bezeichnet: "Das ist alles so gemein, kalt und unnötig - besonders nachdem Garner so ehrlich war darüber wie unbedingt sie wollte, dass ihre Ehe funktioniert und wie ihr Herzen gebrochen wurde, nachdem sie zerbrach."

SpotOnNews

Mehr zum Thema