VG-Wort Pixel

Nach Smudos Sturz Die Fantastischen Vier müssen Konzert in Osnabrück absagen

Die Fantastischen Vier (v.l.): Smudo, Thomas D und Michi Beck.
Die Fantastischen Vier (v.l.): Smudo, Thomas D und Michi Beck.
© imago images/Marc John
Am Freitagabend verletzte sich Smudo bei einem Konzert der Fantastischen Vier. Nun meldet sich die Band mit schlechten Neuigkeiten.

Die Fantastischen Vier sind am Freitagabend (26. August) auf der Hofgartenwiese vor der Universität in Bonn aufgetreten. Bei der Zugabe passierte es: Smudo (54) verletzte sich bei einem Sprung. Das Konzert ihrer "30 Jahre für immer live"-Tour musste daraufhin abgebrochen werden. Nun gibt die deutsche Hip-Hop-Gruppe via Instagram ein Update, wie es um den Musiker steht.

Smudo hat sich eine Sehne gerissen

"Smudo hat sich gestern in Bonn bei der Zugabe auf der Bühne eine Sehne am Knie gerissen", heißt es auf dem offiziellen Account der Band. Das bringt auch für die Fans schlechte Neuigkeiten mit sich: "Daher müssen wir das heutige Konzert in Osnabrück leider verschieben."

Die Band versuche, einen Ersatztermin für 2023 zu finden, die Tickets würden ihre Gültigkeit behalten. "Wir melden uns bei Euch, sobald wir dazu mehr wissen. Gute Besserung Smudo!"

Bandkollegen und Fans wünschen gute Besserung

Auch Bandkollege Thomas D (53) hat sich bei Instagram zu Wort gemeldet und zeigt sich mitgenommen von den Ereignissen. "Letztes Konzert der 'Für immer 30 Jahre'-Tour, und bei der Zugabe verletzt sich Smudo am Knie so, dass wir das Konzert abbrechen müssen. Und jetzt liegt mein Freund im Krankenhaus", schrieb er und fügte weinende Smileys hinzu.

Michi Beck (54) wünscht seinem Kollegen ebenfalls via Instagram gute Besserung. "Zeig denen im Krankenhaus, was ne Harke ist. Du hast alles gegeben, Bro." Auch zahlreiche Fans wünschen Smudo unter den Beiträgen gute Besserung.

SpotOnNews

Mehr zum Thema