Nebendarsteller-Oscar: Mahershala Ali und Regina King machen das Rennen

Unter den nominierten Nebendarstellern konnten sich die afro-amerikanischen Schauspieler Regina King und Mahershala Ali durchsetzen.

Der "Besten Nebendarstellerin" wurde dieses Jahr die Ehre zuteil, den ersten Oscar des Abends in Empfang zu nehmen. Und gleich bei ihrer ersten Nominierung schaffte Regina King (48) das, was Amy Adams (44) demnach bei ihrer sechsten wieder einmal nicht gelang: Für das Drama "Beale Street" heimste die Afro-Amerikanerin ihren ersten Goldjungen ein. Durchaus die erste Überraschung des Abends, immerhin waren neben Adams ("Vice") auch noch Emma Stone (30), Rachel Weisz (48, je für "The Favourite - Intrigen und Irrsinn") sowie Marina de Tavira (44, "Roma") nominiert.

Als "Bester Nebendarsteller" waren Mahershala Ali (45, "Green Book - Eine besondere Freundschaft"), Adam Driver (35, "BlacKkKlansman"), Richard E. Grant (61, "Can You Ever Forgive Me?"), Sam Elliott (74, "A Star Is Born") sowie Sam Rockwell (50, "Vice - Der zweite Mann") nominiert. Und siehe da: Zum zweiten Mal nach "Moonlight" im Jahr 2017 bekam Ali einen Oscar als Nebendarsteller.

SpotOnNews
Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Guten Morgen, Welt!

Guten Morgen, Welt!

Wir servieren euch täglich Trends, Top-Stories und kuriose Netzfundstücke zum Frühstück!

Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.