VG-Wort Pixel

Netflix: Aus diesen Kinderbuch-Klassikern werden Animationsserien


Netflix setzt in Zukunft auf Animation - und Kinderbuch-Klassiker. Die Bücher von Roald Dahl sollen in Serien-Form verfilmt werden.

Netflix wird durch einen neuen Deal familienfreundlicher. Wie das Branchen-Portal "The Hollywood Reporter" berichtet, hat sich der Streamingdienst mit der Familie des verstorbenen Kinderbuch-Autors Roald Dahl (1916 - 1990) unter anderem auf Adaptionen von "Charlie und die Schokoladenfabrik", "Matilda" und "The BFG" (auf Deutsch: "Sophiechen und der Riese") geeinigt. Produziert werden sollen demnach "animierte Event-Serien", die auf den Büchern basieren.

Man wolle damit erreichen, dass so viele Kinder wie möglich auf der ganzen Welt die einzigartige Magie und positive Botschaft von Roald Dahls Geschichten erfahren, wird Felicity Dahl, die Witwe des Autors zitiert. Von der Partnerschaft mit Netflix wäre ihr Mann begeistert gewesen, so die 79-Jährige.

Netflix hingegen gab an, ein "fantasievolles Geschichten-Universum" aufbauen zu wollen, das über die Bücher des Autors hinausgehe. Man wolle aber dem Geist und dem Tonfall Dahls treu bleiben. Laut dem Bericht des "Hollywood Reporters" setzt Netflix demnächst immer mehr auf Animationsserien. Das Unternehmen habe inzwischen ein eigenes Animationsstudio eröffnet. Das erste Dahl-Projekt soll 2019 in Produktion gehen - wann es dann zu sehen sein wird, ist noch nicht bekannt.

SpotOnNews

Mehr zum Thema