Olivia Wilde: Schauspielerin erhält Preis für ihr Regiedebüt

Olivia Wilde für Regiedebüt geehrt

Große Ehre für Oliva Wilde (35, "Vigilante - Bis zum letzten Atemzug"): Die Schauspielerin feierte mit der Highschool-Komödie "Booksmart" ihr Regiedebüt und wurde dafür nun von der Society of LGBTQ Entertainment Critics (GALECA) als "Wilde Artist of the Year" ernannt. Das berichtet unter anderem die US-Seite "The Hollywood Reporter".

"Olivias erfinderische Regie bei 'Booksmart' mit einer lebendigen, herzzerreißenden und menschlich witzigen Darstellung des Lebens von Teenagern - egal ob hetero oder schwul - macht den Film zu einem dringend benötigten, aufklärenden Update des derzeit so beliebten Genre-Klassikers", wird GALECA-Geschäftsführer John Griffiths zitiert. Der Preis soll der 35-Jährigen am 2. Februar bei den 11. Dorian Awards in Los Angeles verliehen werden. "Booksmart"-Hauptdarstellerin Beanie Feldstein (26) ist unter anderem für einen Golden Globe nominiert.

SpotOnNews
Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.