Olly Murs: Wegen seinen Panikattacken begab er sich in Therapie

Nach einer schweren Panikattacke, bei der er sogar einen Songtext vergaß, begab sich Musiker Olly Murs in Therapie, wie er jetzt offenbarte.

Der britische Sänger Olly Murs (34, "Dear Darlin'") litt an Panikattacken, wie er jetzt in einem Interview mit dem britischen "Mirror" enthüllte. Nachdem er vor zwei Jahren auf der Bühne der Graham Norton Show vor lauter Angst die Texte von seinem eigenen Song vergessen hatte, begab er sich in Therapie.

"Mein Herz schlug und ich konnte nicht atmen", erinnert er sich an den ausschlaggebenden Moment in der Show. "Ich sah meine Eltern im Publikum an und versuchte, mich zu konzentrieren, obwohl ich gerade meinen Text vergessen hatte. Dabei war es nur eine Routine-Aufführung, und ich wusste nicht, was los war", so Murs weiter. Es sei echte Panik gewesen.

Wie er außerdem verriet, sei es nicht das einzige Mal gewesen, dass ihn die Panik gelähmt habe. Ein ähnliches Gefühl habe ihn befallen, als er erfahren habe, dass er als "The Voice"-Coach ausgewählt worden war. Nach dem zweiten Anfall entschied er sich, sich von einem Therapeuten unterstützen zu lassen. Und weil es ihm offenbar geholfen hat, ermutigt er im Interview nun auch andere Männer, sich gegebenenfalls im Hinblick auf ihre eigene psychische Gesundheit Hilfe zu holen.

SpotOnNews
Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.