Paris Hilton: Einen Beauty-Doc braucht sie nicht

Paris Hilton hat sich nie einer Schönheitsoperation unterzogen, auch Botox ist nicht infrage gekommen. Sie hält sich auf andere Weise schön.

Paris Hilton (37) hatte noch nie eine Schönheitsoperation. Botox, Hyaluronsäure (Filler) und plastische Chirurgie hat die Hotelerbin laut eigenen Angaben in ihrem ganzen Leben noch nicht genutzt. Stattdessen macht sie etwas anderes für ihre gute Haut verantwortlich. "Ich war schon immer besessen von Gesichtspflege", sagt Hilton dem "People"-Magazin. Dazu nutze sie Luxus-Produkte, bei der eine Einheit schon mal 175 US-Dollar (umgerechnet etwa 149 Euro) kostet. Solche Cremes nutze sie, seit sie "acht Jahre alt" ist.

Diese lebenslange Besessenheit von Ampullen und Cremes inspirierte sie auch zu einer eigenen Gesichtspflege-Linie. Die Produkte habe sie persönlich getestet. "Ich benutze es seit zwei Jahren, um sicher zu sein, dass es funktioniert", erklärt sie dem Magazin.

Mord an Frau und Baby: Sportler Blake Bivens erfuhr per Facebook von Tragödie

Die neue Pflege ist nicht das erste Produkt, das Paris Hilton in der Beauty-Branche platziert hat. Wie so viele Promis hat sie auch eine Make-up-Linie und kreiert immer wieder neue Düfte. Wie viel Geld die Stars in der Branche verdienen können, beweist Kylie Jenner (20). Mit ihrer Kosmetik-Linie hat sie schon Millionen gescheffelt. Wie das Magazin "Forbes" berichtet, steht sie kurz davor, die jüngste Self-Made-Milliardärin aller Zeiten zu werden.

SpotOnNews
Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.