VG-Wort Pixel

Paris und Prince Jackson Bei den Tony Awards machen sie eine seltene Ausnahme

Paris und Prince Jackson bei den Tony Awards.
Paris und Prince Jackson bei den Tony Awards.
© imago/UPI Photo
Zu Ehren ihres verstorbenen Vaters haben sich Paris und Prince Jackson gemeinsam auf einer Bühne gezeigt.

Paris (24) und Prince (25) Jackson sind nicht oft gemeinsam in der Öffentlichkeit zu sehen, zu Ehren ihres verstorbenen Vaters Michael Jackson (1958-2009) machten sie jetzt eine Ausnahme. Die Geschwister besuchten am Sonntagabend die 75. Tony Awards in New York City und kündigten gemeinsam eine Nummer aus dem neuen Musical "MJ the Musical" an.

Das Stück erzählt von der Karriere des verstorbenen King of Pop und heimste zehn Nominierungen bei den Tony Awards ein - dem wichtigsten amerikanischen Preis für Theaterstücke und Musicals. Am Ende konnte sich die Show über vier Preise freuen. Ausgezeichnet wurde unter anderem Hauptdarsteller Myles Frost (22).

Michael Jackson "liebte Musicals"

"Viele Leute scheinen zu denken, dass unser Vater Michael Jackson die Popmusik für immer verändert hat. Und wer sind wir, dass wir da widersprechen?", scherzte Prince Jackson auf der Bühne. "Aber was die Leute vielleicht nicht wissen: Er liebte Musicals, im Film und auf der Bühne", ergänzte der älteste Sohn des King of Pop.

Deshalb sei es für ihn und seine Schwester eine große Ehre, das Musical vorzustellen, das "anhand seiner zahlreichen ikonischen Hits die Komplexität und Brillanz unseres Vaters in seinem Schaffensprozess beleuchtet".

Paris Jackson kündigte dann den Ausschnitt aus "MJ the Musical" an. "Diese Nummer beleuchtet diesen kreativen Prozess und zeigt, wie sich Schritt für Schritt aus einer Tanzprobe einer seiner beliebtesten Hits entwickelt". Myles Frost und seine Kollegen eroberten anschließend die Bühne und performten "Smooth Criminal" von Jacksons "Bad"-Album von 1987.

SpotOnNews

Mehr zum Thema