Oha! In dieser neuen Rolle ist Patrick Dempsey alles andere als "McDreamy"

Vom rechtschaffenen Arzt zum teuflischen Bankmogul: Patrick Dempseys TV-Rückkehr scheint nichts mit einem gewissen "McDreamy" alias Doctor Shepherd gemein zu haben.

Für die Millionen Fans von "Grey's Anatomy" wird Schauspieler Patrick Dempsey (52) auf ewig der attraktive Arzt Derek "McDreamy" Shepherd sein. Nach seinem Abschied in der elften Staffel der US-Krankenhausserie wagt sich Dempsey nun offenbar auf internationalem Parkett zurück ins TV-Fach. In der italienischen Serie "Devils" soll er laut der US-Seite "Variety" den Arztkittel für einen maßgeschneiderten Anzug eintauschen - und darin als Bankenchef gar teuflische Dinge anstellen.

Bei der Sky-Italia-Produktion soll es sich demnach um eine Finanz-Thriller-Serie handeln, die in der ersten Staffel mit zehn Folgen aufwarten wird. Der Dreh, der bereits im September dieses Jahres beginnen soll, finde in London und Rom statt. Neben Dempsey soll der italienische Schauspieler Alessandro Borghi (31) als Hauptdarsteller fungieren - und sich von Dempseys Schüler mehr und mehr zu dessen Gegenspieler entwickeln.

Serienvorlage war "I Diavoli"

Die Serie basiert auf dem Roman "I Diavoli" ("Die Teufel") des italienischen Autors Guido Maria Brera. Bis Zuschauer die Serie zu Gesicht bekommen, wird aber noch etwas Zeit vergehen: 24 Wochen (etwa ein halbes Jahr) soll laut der US-Seite die Drehzeit betragen. Dempsey sah man zuletzt im Jahr 2016 auf der großen Leinwand in der Komödie "Bridget Jones' Baby".

Videotipp: "Greys Anatomy"-Schock: Ist Dr. Shepherd gar nicht tot?

"Grey's Anatomy"-Schock: Ist Dr. Shepherd vielleicht doch nicht tot?
kia / SpotOnNews
Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.