Paul Walker: Dieser Tweet von Walmart ging zu weit

Der US-Einzelhandelsriese Walmart hat sich für einen unglücklichen Tweet über den verstorbenen Paul Walker offiziell entschuldigt.

Dieser "Witz" ging nach hinten los: Der US-Handelsriese Walmart hat am Donnerstag auf Twitter einen Tweet abgefeuert, dessen Humor für viele zu schwarz war. Nach einer Welle der Empörung über den Spruch über den verstorbenen Paul Walker teilte ein Sprecher von Walmart in einem Statement gegenüber "People" mit: "Wir entschuldigen uns bei Paul Walkers Familie, seinen Freunden und Fans. Der Tweet wurde mit einem schlechten Urteilsvermögen verfasst und nun wieder entfernt."

Melanie Müller: "Kinder sind dann halt im Weg"

Der Tweet war eine Reaktion auf einen User, der das Video eines rasenden Autos mit hochgefährlichem Überholungsmanöver postete, um auszudrücken, dass er aufgrund eines neuen Produkts schnell zu dem Supermarkt kommen wollte. Darauf antwortete der Twitter-Account von Walmart mit dem Spruch: "Hey, Paul Walker. Click it, or ticket" und einer Polizeisirene. "Click it, or ticket" ist eine Kampagne aus den USA für das Benutzen von Sicherheitsgurten.

Genau dieselbe Zeile war auch schon in der satirischen Serie "Workaholics" zu hören gewesen. Dort wollte Adam DeVine (36, "Modern Family") eine Frau damit beeindrucken, dass er den Spruch im Kino bei "The Fast and the Furious" gerufen hatte. Paul Walker war lange Teil der Action-Filmreihe gewesen, in der es vor allem um schnelle Autos geht. 2013 war Walker mit 40 Jahren bei einem schweren Autounfall gestorben.

SpotOnNews
Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.