VG-Wort Pixel

Pelé im Krankenhaus Wie geht es der brasilianischen Fußball-Legende?

Pelé befindet sich seit Ende August im Krankenhaus in São Paulo.
Pelé befindet sich seit Ende August im Krankenhaus in São Paulo.
© Keith Mayhew/Landmark Media/ImageCollect
Die Welt sorgt sich um Pelé, denn er soll sich erneut auf der Intensivstation befinden. Seine Tochter und der Fußballstar gaben Entwarnung.

Gibt es erneut Grund zu größerer Sorge um Pelé (80)? Die gesundheitlich angeschlagene Sportlegende soll nach einer Tumorentfernung im Dickdarm erneut auf die Intensivstation des Hospital Albert Einstein in São Paulo verlegt worden sein. Laut der brasilianischen Ausgabe des Sportsenders ESPN soll es sich aber nur um eine Vorsichtsmaßnahme gehandelt haben. Auf Instagram gaben auch Pelés Tochter Kely Nascimento und der Sportler selbst Entwarnung.

"Ich weiß nicht, was es mit diesen Gerüchten da draußen auf sich hat", beginnt Nascimento ihren Post. Die Welt habe bereits mit vielen Ängsten zu kämpfen, weshalb sie und ihre Familie keinen Anlass zu weiterer Sorge geben wollen. "Dieses Foto wurde gerade aufgenommen", kommentiert Pelés Tochter ein Selfie von sich und ihrem Vater. Die dicke Weste trage er darauf lediglich, weil er aus Santos komme "und die Kälte in São Paulo ihn stört!"


Weiter schreibt Kely Nascimento, der 80-Jährige erhole sich für sein Alter "gut und im normalen Rahmen. Versprochen!" Nach einer derartigen Operation gehe man manchmal schlicht "zwei Schritte vorwärts und einen Schritt zurück."

Pelé hat "einen kleinen Schritt zurück gemacht"

Pelés Tochter berichtet, die Fußball-Legende sei am Tag zuvor "müde" gewesen und habe "einen kleinen Schritt zurück gemacht. Heute ist er zwei vorwärtsgegangen." Pelé, der mit bürgerlichem Namen Edson Arantes do Nascimento heißt, hatte sich Ende August einem ärztlichen Routine-Check unterzogen. Dabei war ein Tumor in seinem Dickdarm entdeckt worden, der am 4. September operativ entfernt wurde.

Auch der Sportstar meldete sich auf Instagram zu Wort. "Meine Freunde, ich erhole mich immer noch sehr gut", erklärte er. Er sei am Freitag von seiner Familie besucht worden und er werde weiterhin jeden Tag lächeln. Zudem bedankte er sich für "all die Liebe", die ihm entgegengebracht werde.

Erst vor wenigen Tagen hatte er sich auf Instagram mit einem Foto, auf dem er lächelt und die Fäuste ballt, an seine Fans gewandt. Er habe "die Intensivstation bereits verlassen" und sei nun in seinem Zimmer. Zudem sei er bald wieder bereit, "90 Minuten zu spielen, plus Verlängerung", scherzte der 80-Jährige.

Fußball-Legende hat schon länger gesundheitliche Probleme

Der ehemalige Top-Stürmer gewann mit der brasilianischen Nationalmannschaft 1958, 1962 und 1970 den Weltmeistertitel. Seine Gesundheit sorgte in den vergangenen Jahren bereits mehrfach für Schlagzeilen. Pelé musste sich mehreren Hüftoperationen unterziehen, hatte Probleme an der Wirbelsäule und am Knie und erlitt 2019 eine Harnwegsinfektion.

SpotOnNews

Mehr zum Thema