Phantastische Tierwesen: Für den nächsten Film geht es nach Brasilien

Der dritte Teil der "Phantastische Tierwesen"-Reihe wird ab dem Frühjahr gedreht. Nach New York und Paris spielt der Film nun in Rio.

Warner Bros. hat laut "Deadline" grünes Licht gegeben: Der dritte "Phantastische Tierwesen"-Film soll ab dem kommenden Frühjahr produziert werden. In dem neuen Streifen aus der "Harry Potter"-Spin-off-Reihe werde Jessica Williams (30) eine größere Rolle spielen, will "Deadline" in Erfahrung gebracht haben. Schon in Teil zwei, "Phantastische Tierwesen: Grindelwalds Verbrechen", hatte sie einen Auftritt als Professor Eulalie "Lally" Hicks, eine Lehrerin an der amerikanischen Ilvermorny School of Witchcraft and Wizardry.

Wieder mit dabei sein sollen auch die Hauptdarsteller Eddie Redmayne (37) als Newt Scamander, Jude Law (46) als Albus Dumbledore und Johnny Depp (56) als Gellert Grindelwald sowie Ezra Miller (27, Credence), Alison Sudol (34, Queenie Goldstein), Dan Fogler (43, Jacob Kowalski) und Katherine Waterston (39, Tina Goldstein). Die Regie beim dritten Teil führt erneut David Yates (56). Das Drehbuch kommt von "Harry Potter"-Schöpferin J.K. Rowling (54) und Steve Kloves (59).

Auch dieses Mal geht es "Deadline" zufolge in ein neues Land. Teil eins spielte in New York City, Teil zwei in Paris - nun soll die Handlung in Rio de Janeiro, Brasilien, angesiedelt sein. Im Kino gibt es den Film dann im November 2021 zu sehen.

SpotOnNews
Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.