VG-Wort Pixel

Pierre-Emerick Aubameyang Diebe sollen ihn in seinem Haus überfallen haben

Pierre-Emerick Aubameyang wurde offenbar von Dieben in seinem eigenen Haus bedroht.
Pierre-Emerick Aubameyang wurde offenbar von Dieben in seinem eigenen Haus bedroht.
© 2022 Saolab Press/Shutterstock.com
Barcelona-Star Pierre-Emerick Aubameyang soll in seinem Haus in Spanien von Dieben überfallen worden sein.

Pierre-Emerick Aubameyang (33) wurde übereinstimmenden Medienberichten zufolge Opfer eines Raubüberfalls. Der FC-Barcelona-Spieler und seine Familie wurden laut "El Mundo" in der vergangenen Nacht in ihrem Zuhause in Castelldefels nahe Barcelona von Dieben mit Schusswaffen und Eisenstangen bedroht.

Juwelen geraubt

Die Täter sollen den Fußballer und seine Ehefrau Alysha (36) gezwungen haben, einen Safe zu öffnen. Anschließend hätten sie Juwelen erbeuten können und seien laut Zeugenberichten mit einem weißen Audi A3 geflohen. Aubameyang soll bei dem Überfall einen Schlag am Kinn und seine Frau einen am Kopf erlitten haben. Laut "El País" handelte es sich bei den vermummten Dieben um mindestens vier Männer, die in den Garten geklettert waren und sich dann Zutritt zum Haus des Fußballprofis verschafft hatten.

In jüngster Vergangenheit wurden Fußballstars in Spanien immer wieder Opfer von Einbrüchen oder Überfällen. In den meiste Fällen waren die Fußballer jedoch nicht anwesend. So verschafften sich Anfang des Jahres Diebe Zutritt zur Villa von Real Madrids Karim Benzema (34), während dieser auf dem Platz stand.

SpotOnNews

Mehr zum Thema