VG-Wort Pixel

Pink: Nach vielen Widrigkeiten schließt sie die Australien-Tour ab

Endlich scheint Sängerin Pink ihre ausstehenden Australien-Konzerte nachholen zu können - das Schicksal hatte ihr zuletzt übel mitgespielt.

Zu sagen, dass Pinks (39, "What About Us") Australien-Konzerte seit Beginn ihrer Ozeanien-Tour unter einem schlechten Stern stehen, wäre eine regelrechte Untertreibung. Und dennoch schafft es die Rockröhre nun offenbar doch noch, die Tournee mit einem versöhnlichen Ende abzuschließen. So sollen die letzten drei ausstehenden Auftritte in Sydneys Qudos Bank Arena noch in dieser Woche über die Bühne gehen, berichtet die britische Seite "Daily Mail".

Zuerst musste sie am 6. August aufgrund einer schweren Virus-Erkrankung in ein australisches Krankenhaus, schon vor dieser Diagnose hatte sie Konzerte verschieben müssen. Und als das überstanden war, wurden Ende August plötzlich ihre beiden Kinder Jameson und Willow krank. Ihr Sohn fing sich die Hand-Fuß-Mund-Krankheit ein, das Töchterchen lag mit 39 Grad Fieber darnieder. Jetzt heißt es für alle australischen Fans also Daumen drücken, dass nicht nochmal etwas Unvorhergesehenes passiert.

SpotOnNews

Mehr zum Thema