VG-Wort Pixel

Pippa Middleton: Hat ihr Schwiegervater seine Nichte vergewaltigt?


Schwere Zeiten für Pippa Middleton: Der Schwiegervater von Herzogin Kates Schwester wurde festgenommen. Er soll eine Nichte vergewaltigt haben.

Schwere Vorwürfe aus Frankreich: Wie unter anderem das Boulevard-Blatt "The Sun" berichtet, wurde David Matthews (74), Schwiegervater von Pippa Middleton (34), von der französischen Justiz vorübergehend festgenommen. Eine seiner Nichten habe Klage wegen mehrfacher Vergewaltigung von Minderjährigen eingereicht, wonach die Behörden in Paris den Hotelbesitzer zunächst in Gewahrsam genommen und verhört haben sollen. 

David Matthews streitet alles ab

Am Donnerstag wurde offiziell ein Ermittlungsverfahren eingeleitet, die Anzeige soll bereits im vergangenen Jahr den Behörden übergeben worden sein. Wie der französische Radiosender Europe 1 weiter berichtet, sollen sich die mutmaßlichen Vorkommnisse in den Jahren 1998 und 1999 abgespielt haben. Matthews selbst streitet sämtliche Vorwürfe ab. Weitere Einzelheiten sind bislang noch nicht bekannt.

Seine Schwiegertochter, Pippa Middleton, ist die jüngere Schwester von Herzogin Kate, Ehefrau von Prinz William. Er rangiert in der Thronfolge nach seinem Vater Prinz Charles auf Platz zwei. Pippa war bei der Hochzeit von William und Kate einer größeren Öffentlichkeit bekannt geworden, weil sie in einem eng anliegenden hellen Kleid auftrat. Die britische Presse verpasste ihr damals den Spitznamen "Her Royal Hotness".

Im Mai 2017 heiratete Middleton selbst – den Sohn des jetzt beschuldigten David Matthews, den Hedgefonds-Manager James Matthews (42), in der englischen Grafschaft Berkshire. Die beiden sind seit 2015 ein Paar.

Schwiegervater David ist ein ehemaliger Rennfahrer. Mittlerweile solle er unter Auflagen wieder auf freiem Fuß sein.

kia SpotOnNews

Mehr zum Thema