VG-Wort Pixel

Platinjubiläum von Queen Elizabeth II. Die Königin erscheint nicht zum Gottesdienst

Queen Elizabeth II. wird nicht an einem für den 3. Juni geplanten Gottesdienst teilnehmen.
Queen Elizabeth II. wird nicht an einem für den 3. Juni geplanten Gottesdienst teilnehmen.
© imago images /i Images
Queen Elizabeth II. hat ihre Teilnahme an einem Gottesdienst im Rahmen des Platin-Thronjubiläums abgesagt.

Sichtlich gut gelaunt genoss Queen Elizabeth II. (96) am 2. Juni den Auftakt zu den Feierlichkeiten rund um ihr Platin-Thronjubiläum. Auf dem Balkon des Buckingham Palastes ließ die Königin sich von tausenden Menschen nach der "Trooping the Colour"-Parade bejubeln. Die Queen werde jedoch nicht an einem für den 3. Juni angesetzten Dankgottesdienst in der Londoner St.-Pauls-Kathedrale teilnehmen, wie nun bekannt wird. Die Teilnahme des in Ungnade gefallenen Prinz Andrew (62) hatte der Palast wenige Stunden zuvor abgesagt.

Queen Elizabeth II. fühlt sich "etwas unwohl"

"Die Königin hat die heutige Geburtstagsparade und den Flypast [Anm. d. Red.: Flugzeuge der Royal Air Force flogen zu Ehren der Queen über London] sehr genossen, aber sie hat sich etwas unwohl gefühlt", teilte der Palast unter anderem laut "Sky News" mit. In Anbetracht der unter anderem mit der Anreise verbundenen Anstrengungen, die nötig wären, um an dem Gottesdienst teilzunehmen, sei Elizabeth II. "mit großem Widerwillen zu dem Entschluss gekommen, dass sie nicht teilnehmen wird". Die Königin danke allen, "die den heutigen Tag zu einem solch denkwürdigen Ereignis gemacht haben".

Queen Elizabeth II. hatte in den vergangenen Wochen und Monaten mehrere Termine absagen müssen. Sie hatte im Mai etwa nicht an den traditionellen Gartenpartys teilgenommen. Einer Zeremonie am Donnerstagabend wohnte die Königin aber bei. In Großbritannien und im Commonwealth wurden tausende Leuchtfeuer entzündet. Von Schloss Windsor aus brachte die Queen die Baum-Skulptur "Tree of Trees" vor dem Buckingham Palast zum Leuchten. Dort war ihr Enkel Prinz William (39) zugegen.

Unter anderem die aus den USA angereisten Prinz Harry (37) und Herzogin Meghan (40) werden unterdessen weiterhin zu dem Gottesdienst am Freitag erwartet. Andrew, der in den letzten Jahren für zahlreiche Negativschlagzeilen gesorgt hatte, wird nicht vor Ort sein. Er sei positiv auf Covid-19 getestet worden, hatte der Palast mitgeteilt. Der zweite Sohn der Königin habe sich in den vergangenen Tagen zwar mit seiner Mutter getroffen, er habe sich aber regelmäßigen Tests unterzogen und die Queen seit seinem positiven Ergebnis nicht mehr persönlich gesehen.

SpotOnNews


Mehr zum Thema