Polizeiruf 110: Das Gespenst der Freiheit: Lohnt sich das Einschalten?

Im "Polizeiruf 110: Das Gespenst der Freiheit" muss von Meuffels einen Mord aufklären, doch der Staatsschutz arbeitet gegen ihn. Sehenswert?

"Polizeiruf 110: Das Gespenst der Freiheit" (19. August, 20:15 Uhr, das Erste) ist der vorletzte Fall von Schauspieler Matthias Brandt (56) als Kommissar Hanns von Meuffels. Sein größter Gegenspieler bei der Aufklärung eines Mordfalls sind allerdings nicht unbedingt eine selbstgerechte und teils abgebrühte Clique, sondern der Verfassungsschutz.

Worum geht's in dem Krimi?

Vier Jugendliche schlagen einen Mann muslimischer Herkunft, der angeblich ein Mädchen belästigt haben soll, nieder. Das Opfer stirbt. Die Täter, darunter der Halbiraner Farim (Jasper Engelhardt), kommen in Untersuchungshaft. Wenig später wird Farim durch den Verfassungsschutzmitarbeiter Röhl (Joachim Król) als V-Mann angeworben und kommt auf freien Fuß. Kriminalhauptkommissar Hanns von Meuffels (Matthias Brandt) versucht, die Vorgänge um die Freilassung von Farim zu hinterfragen und gerät dabei selbst in einen gefährlichen Strudel von Halbwahrheiten...

Lohnt sich das Einschalten?

Ja. Der Krimi ist spannend, emotional und an einer Stelle durchaus schockierend. Zudem weist der Film wohl auf ein systemimmanentes Problem zwischen Polizei und Verfassungsschutz hin. Glaubt man diesem Krimi, können einem die Jungverbrecher - zumindest phasenweise - fast schon ein bisschen leidtun.

Sehenswert ist der Film für Sonntagskrimifans auch, weil es der vorletzte mit dem vielfach ausgezeichneten Matthias Brandt ist, und es darin außerdem ein Wiedersehen mit Schauspieler Joachim Król (61, "Mackie Messer - Brechts Dreigroschenfilm") gibt. Von 2009 bis 2015 spielte er Kommissar Steiner im Frankfurt-"Tatort".

SpotOnNews
Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Guten Morgen, Welt!

Guten Morgen, Welt!

Wir servieren euch täglich Trends, Top-Stories und kuriose Netzfundstücke zum Frühstück!

Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.

Diesen Inhalt per E-Mail versenden

"Polizeiruf 110: Das Gespenst der Freiheit": Farim Koban (Jasper Engelhardt) trifft sich mit Hauptkommissar Hanns von Meuffels
Polizeiruf 110: Das Gespenst der Freiheit: Lohnt sich das Einschalten?

Im "Polizeiruf 110: Das Gespenst der Freiheit" muss von Meuffels einen Mord aufklären, doch der Staatsschutz arbeitet gegen ihn. Sehenswert?

Du kannst mehrere E-Mail-Adressen mit Komma getrennt eingeben

Deine Mail wurde versendet
Deine Mail konnte leider nicht versendet werden